iPhone 6s: "Hey Siri" soll auch ohne Strom funktionieren

In Zukunft könnte "Hey Siri" auch ohne Stromverbindung funktionieren. In Zukunft könnte "Hey Siri" auch ohne Stromverbindung funktionieren. (© 2015 CC: Flickr/Kārlis Dambrāns)

Kurz vor der Vorstellung des iPhone 6s auf der heutigen Apple-Keynote gibt es noch einmal frische Gerüchte zum neuen iOS-Smartphone. Anscheinend soll die Sprachassistentin Siri ähnlich wie Google Now in Zukunft immer aktiv sein.

iOS 9 soll auf dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus offenbar eine spannende neue Funktion mitbringen. Wie AppleInsider erfahren haben will, soll Apples Sprachassistentin Siri auf den neuen Smartphones immer eingeschaltet sein. Seit iOS 8 kann das Programm mit dem Kommando "Hey Siri" auch ohne langen Druck auf den Home-Button aufgeweckt werden – allerdings nur, wenn das iPhone an der Steckdose hängt. Apple baute diese Beschränkung offenbar aus Sorge um die Akkulaufzeit ein.

Wie wirkt sich Siri auf die Akkuleistung des iPhone 6s aus?

Beim iPhone 6s und iPhone 6s Plus, deren Akkukapazität angeblich sogar geringer als bei den Vorgängern ausfallen soll, hat Apple diese Bedenken laut dem Bericht nicht mehr. Unklar ist bislang noch, ob die ständig aktivierte Siri auch auf anderen iOS-Geräten zum Einsatz kommen wird. Auch in der letzten Beta von iOS 9 funktionierte "Hey Siri" nur mit einer externen Stromversorgung.

Eine stark verbesserte Siri würde aber natürlich wunderbar zum Slogan der iPhone 6s-Keynote am heutigen Mittwoch passen – der lautet nämlich "Hey Siri, give us a hint". Neben dem Always-on-Feature soll die Sprachassistentin unter iOS 9 dank der "Proactive"-Funktion generell schlauer werden und die Inhalte der Spotlight-Suche, aus den Kontakten, dem Kalender, Passbook und von Drittanbieter-Apps bündeln. So könnte Siri sich endlich weg vom reinen Frage-Antwort-System und hin zu einer vollwertigen Google Now-Konkurrentin entwickeln.