iPhone 6s-Release: Lange Warteschlangen vor den Apple Stores

Auch in Hamburg bildete sich eine Schlange vor dem Apple Store. Auch in Hamburg bildete sich eine Schlange vor dem Apple Store. (© 2015 picture alliance / dpa)

Der Wahnsinn beginnt: Am heutigen Freitag startet der Release des neuen iPhone 6s in zwölf Ländern. Während glückliche Apple-Fans in Australien das Smartphone bereits in den Händen halten dürfen, bildeten sich vor den Apple Stores in Europa und den USA lange Warteschlangen.

Neues Jahr, neues iPhone, neuer Release-Wahnsinn: Am heutigen Freitag kommen die neuen Apple-Smartphones iPhone 6s und iPhone 6s Plus in zwölf Ländern auf den Markt. Aufgrund der Zeitverschiebung gehörten die Apple-Fans in Neuseeland und Australien zu den ersten Kunden weltweit, die ihre Geräte in Empfang nehmen durften. Wer das iPhone 6s nicht vorbestellt hatte, versuchte es wie üblich mit einem Platz in der Warteschlange vor dem örtlichen Apple Store.

Warteschlange für iPhone 6s-Release: Zelte und Roboter

Der Release eines neue iPhones wird inzwischen immer von den üblichen Meldungen über besonders harte oder gewitzte Apple-Fans begleitet, die sich bereits Tage oder sogar Wochen vor dem Verkaufsstart mit einem Zelt und einem Campingstuhl einen Platz in der Schlange vor dem Apple Store sichern. Besonders viel Aufmerksamkeit erregte diesmal die Australierin Lucy Kelly, die einen selbst gebauten Roboter bestehend aus einem iPad, einem Selfie-Stick und einer Art Segway vor dem Apple Store in Sydney postierte.

Das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus erscheinen am 25. September in Deutschland, Australien, Kanada, China, Frankreich, Hong Kong, Japan, Neuseeland, Puerto Rico, Singapur, Großbritannien und den USA. Aufgrund des schwachen Euros liegt der Preis für die beiden neuesten Apple-Smartphones in Deutschland rund 40 bis 70 Euro über dem der Vorgänger.

Roboter Lucy
Die Australierin Lucy Kelly schickte einen Roboter zum iPhone 6s-Release. (© 2015 picture alliance / AP Photo)