iPhone 6s: Schickes Konzept mit 12-Megapixel-Kamera

Der Release des iPhone 6s rückt mit großen Schritten näher. Grund genug für den Konzept-Designer Jermaine Smit, in seinem neuesten Entwurf noch einmal alle aktuellen Gerüchte zusammenzufassen.

Der Konzept-Designer Jermaine Smit ist bekannt für seine zahlreichen Entwürfe zu Smartphones wie dem iPhone 6s oder dem Samsung Galaxy S7. Jetzt hat der Grafiker noch einmal alle aktuellen Gerüchte zum nächsten Apple-Smartphone in einem Design zusammengefasst und auf Concept Phones veröffentlicht. Sein iPhone 6s wirkt dabei angenehm realistisch und verzichtet auf abgefahrene Spielereien, die man bei vielen anderen iPhone-Konzepten findet.

iPhone 6s: 12-Megapixel-Kamera und 1,5 GB RAM

Das Apple-Smartphone von Jermaine Smit punktet vor allem mit seiner 12,4-Megapixel-Rückkamera, ein Feature, das schon länger für den Release des iPhone 6s im Gespräch ist. Das 4,7-Zoll-Display soll mit 1920 x 1080 Pixeln auflösen, angetrieben wird das Handy vom Chip Apple A9 und 1,5 GB DDR4 RAM. Als Betriebssystem läuft auf dem iPhone 6s von Jermaine Smit natürlich iOS 9, der Akku soll 1920 mAh bieten.

Zudem kann das iPhone 6s über Wireless Charging aufgeladen werden, ein Feature, das es vermutlich in der Realität erst auf das iPhone 7 schafft. Welche Funktionen und Specs des Konzept-Smartphones wahr werden, und welche leider Wunschdenken bleiben, dürfte sich Mitte bis Ende September mit dem Release des iPhone 6s zeigen.