iPhone 6s soll Beamer und größeres Display erhalten

Das iPhone 6s könnte sogar noch größer als das iPhone 6 Plus ausfallen. Das iPhone 6s könnte sogar noch größer als das iPhone 6 Plus ausfallen. (© 2014 picture alliance / dpa)

Das iPhone 6s soll angeblich noch größer werden als das iPhone 6 Plus. Zudem könnte das Apple-Phablet endlich ein robustes Saphirglas-Display und sogar einen integrierten Beamer erhalten.

Die angebliche Features-Liste von iPhone7update liest sich wie der Wunschzettel eines jeden Apple-Fans. So soll das Display des iPhone 6s oder iPhone 7 angeblich noch größer werden als der bereits riesige 5,5-Zoll-Screen des iPhone 6 Plus. Außerdem könne Apple beim nächsten Smartphone-Flaggschiff endlich das robuste Saphirglas verbauen. Bereits vor der Vorstellung des iPhone 6 war heftig über die Verwendung von Saphirglas spekuliert worden.

Kommt das iPhone 6s mit einer 14-Megapixel-Kamera?

Ein weiteres Gerücht, das die Webseite in den Raum wirft: Die Frontkamera des iPhone 6s könnte mit vier Megapixeln auflösen, die Rückkamera sogar mit 14 Megapixeln. Als Prozessor könnte im nächsten Apple-Smartphone ein A8-Quad-Core zum Einsatz kommen. Neben einer Version mit 128 GB internem Speicher könnte es auch ein Modell mit 256 GB geben. Besonders spannend klingt hingegen das Gerücht, dass Apple dem iPhone 6s einen eingebauten Beamer spendieren könnte. Der Projektor könnte ähnlich wie beim Galaxy Beam von Samsung funktionieren, das bereits vor zwei Jahren auf den Markt kam.

Nächstes Apple-Smartphone könnte im September 2015 kommen

Apple hat bislang noch keine Informationen zum Release-Termin oder gar zum Preis des iPhone 6s verraten. Immerhin sind die Kalifornier derzeit damit beschäftigt, iPhone 6 und iPhone 6 Plus überall auf der Welt über die Ladentheke gehen zu lassen. Wenn Apple allerdings seinem bisherigen Produktzyklus folgt, dürfte das iPhone 7 irgendwann im September 2015 vorgestellt werden.