iPhone 6s und 6s Plus: Leak enthüllt Preise für alle Modelle

Das iPhone 6s soll exakt so viel kosten wie der Vorgänger. Das iPhone 6s soll exakt so viel kosten wie der Vorgänger. (© 2015 YouTube/GdgtCompare.com)

In knapp einer Woche werden das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus enthüllt, nahezu alle Specs und neuen Features sind schon bekannt. Fehlen eigentlich nur noch die Preise für die einzelnen Speichervarianten – und die hat eine niederländische Webseite nun herausgefunden.

Apple wird beim neuen iPhone 6s und iPhone 6s Plus offenbar die gleiche Preispolitik wie bei den Vorgängermodellen fahren. Wie die niederländische Webseite TechTastic meldet, soll das iPhone 6s in der kleinsten Speichervariante mit 16 GB – die es anscheinend erneut geben soll – 699 Euro kosten. Die Versionen mit 64 GB und 128 GB internem Speicher sollen wie beim iPhone 6 wieder 799 Euro beziehungsweise 899 Euro kosten.

In den Niederlanden soll das iPhone 6s laut dem Bericht am 25. September auf den Markt kommen, also eine Woche nach dem vermutlichen US-Verkaufsstart. In Deutschland dürften die neuen Apple-Smartphones bereits ab dem 18. September erhältlich sein.

Doch kein Roségold beim iPhone 6s?

Die größere Variante iPhone 6s Plus soll nach Informationen von TechTastic 799 Euro (16 GB), 899 Euro (64 GB) beziehungsweise 999 Euro (128 GB) kosten. Auch hier finden sich also im Vergleich zum Vorgänger iPhone 6 Plus keine Überraschungen. Interessant: Von der Farboption Roségold, über die beim iPhone 6s in der Vergangenheit immer wieder spekuliert wurde, ist in dem Bericht keine Rede. Stattdessen werden nur die drei bereits bekannten Farbtöne Spacegrau, Silber und Gold genannt.