iPhone 7-Konzept mit iOS 10 & Interface der Apple Watch

Das iPhone 7 kommt erst im Herbst 2016 – doch Wartezeit heißt immer auch Konzepte-Zeit. Ein polnischer Designer hat nun einen ziemlich stylischen Entwurf mit Edge-to-Edge-Curved-Display und Benutzeroberfläche der Apple Watch vorgestellt.

Der polnische Render-Künstler Marek Weidlich hat ein neues Konzept zum iPhone 7 entwickelt. Veröffentlicht auf der Plattform Behance, weist sein Apple-Smartphone der Zukunft einige Features auf, die man bereits von diversen anderen Konzepten kennt. So hat sein iPhone 7 keinen physischen Home-Button, sondern nur noch eine Software-Lösung – eine Möglichkeit, über die Apple angeblich tatsächlich nachdenkt.

iPhone 7 bekommt austauschbare Back-Cover

Auch das randlose Display mit Curved-Screen und Edge-Look an beiden Seiten hat man so schon bei anderen Entwürfen im Internet gesehen. Allerdings treibt Weidlich die Screengröße bei seinem iPhone 7 wirklich auf die Spitze – das Smartphone hat nämlich überhaupt keine Metall- oder Glaselemente mehr auf der Front, selbst der Lautsprecher sitzt direkt im Display.

Beim Betriebssystem und der Benutzeroberfläche hat sich der Render-Künstler hingegen etwas Besonderes ausgedacht: Sein iOS 10 erinnert mit der kreisförmigen Anordnung der bekannten App-Icons stark an das User Interface der Apple Watch. Die Rückseite des iPhone 7 wirkt mit dem Metalleinsatz umgeben von einem Plastikrahmen allerdings etwas seltsam. Immerhin sollten die austauschbaren Back-Cover im Pop-Art-Design für etwas Abwechslung sorgen. Ob Apple jedoch jemals ein solches iPhone 7 auf den Markt bringen wird, erscheint doch recht zweifelhaft.