iPhone 7-Konzepte: Kein Display-Rand, dafür mit Android

Die Konzepte zum iPhone 7 werden auch immer verrückter: Der Designer Sahanan Yogarasa hat jetzt ein Apple-Smartphone ohne Display-Ränder entworfen – mit Android als Betriebssystem.

Konzepte zum iPhone 7 gibt inzwischen wie Sand am Meer – daher dachte sich der Designer Sahanan Yogarasa (SCAVIDS) in Zusammenarbeit mit ConceptsiPhone jetzt einmal etwas radikal Anderes aus: ein iPhone 7 mit dem Betriebssystem Android statt iOS. Ganz wie vom Galaxy S6 gewohnt bevölkern also Apps wie der Google Play Store den Home-Screen des Apple-Handys. Die Chancen, dass so ein Handy jemals Realität wird, sind natürlich gleich Null.

iPhone 7 mit gewölbter Rückseite des Nexus 6

Ansonsten wirkt das iPhone 7-Konzept von SCAVIDS nicht völlig abwegig: Das Smartphone ist ausreichend anders designt, um tatsächlich als übernächstes Apple-Handy durchzugehen, gleichzeitig aber noch realistisch genug für einen echte Release – im Gegensatz zu manch anderen iPhone-Konzepten. Die Rückseite des iPhone 7 ist leicht gewölbt und erinnert somit an das Motorola Moto X oder das Google Nexus 6, die Front weist hingegen keinerlei Display-Ränder auf. Auch die Apple-typischen abgeschrägten Kanten sind wieder mit von der Partie.

Etwas irritierend ist die Rückkamera des iPhone 7, die zwar immer noch vorsteht, allerdings von links oben in die Mitte der Gehäuserückseite rutscht. Damit erinnert das Konzept von SCAVIDS sogar noch stärker an das Nexus 6 oder das HTC One M8. Auch die Farbvarianten Blau, Rot und Gelb sind Apple-untypisch und dürften eher zu einem iPhone 6c passen.