iPhone-Nutzer würden Galaxy S6 kaufen – wenn es billiger wäre

Das Design des Galaxy S6 ähnelt dem iPhone 6. Das Design des Galaxy S6 ähnelt dem iPhone 6. (© 2015 picture alliance / AA)

Beim neuen Galaxy S6 ließ sich Samsung ein wenig vom Design des iPhone 6 inspirieren. Das Smartphone sieht nun anscheinend so stylisch aus, dass auch viele Apple-Fans das Gerät laut einer Studie kaufen würden – wenn der Umstieg denn nicht so teuer wäre.

Apple-Nutzer, denen ein Samsung-Smartphone zu teuer ist? Das klingt zunächst kurios, ist laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens Edelman Berland aber wahr. Für die Analyse wurden nach einem Bericht von SamMobile 1.050 Smartphone-Besitzer über 18 Jahren gefragt, ob sie von ihrem alten Gerät auf das neue Samsung Galaxy S6 umsteigen würden. 26 Prozent der Teilnehmer schlossen einen Umstieg aus, weitere 22 Prozent würden sich das neue Smartphone aus Korea kaufen, wenn es denn etwas billiger als andere Flaggschiffe wäre. Das Einsteiger-Modell des Galaxy S6 mit 32 GB internem Speicher wird in Deutschland für 699 Euro über den Ladentisch gehen. Das Smartphone kostet somit genauso viel wie ein iPhone 6 – allerdings nur mit 16 GB.

Jeder vierte iPhone-Besitzer würde das Galaxy 6 kostenlos nehmen

Apple-Fans ist das Samsung Galaxy S6 anscheinend dennoch zu teuer. Von den in der Studie befragten iPhone-Besitzern sagten 16 Prozent, dass sie nur zu Samsung wechseln würden, wenn das Galaxy S6 billiger wäre. Etwas frech: 24 Prozent würden das neue Smartphone aus Korea nehmen, wenn sie es kostenlos bekommen würden. 21 Prozent der iPhone-Nutzer würden zu Samsung überlaufen, wenn deren Handys einen größeren Akku hätten. 18 Prozent würden größere Displays reizen. Immerhin 16 Prozent aller Apple-Fans sagten jedoch, dass sie unter keinen Umständen ein anderes Smartphone als das iPhone kaufen würden.