Jailbreaker zeigt Webbrowser auf der Apple Watch

Der Screen der Apple Watch ist zu klein für einen Webbrowser. Der Screen der Apple Watch ist zu klein für einen Webbrowser. (© 2015 picture alliance / empics)

Die Apple Watch kann zwar eine ganze Menge – einen eigenen Webbrowser zum Surfen im Internet hat die Smartwatch jedoch nicht. Ein Hacker zeigt nun aber, wie ein Browser auf dem winzigen Screen aussehen könnte. Spoiler-Warnung: nicht wirklich toll.

Apple hatte ganz offensichtlich einen guten Grund dafür, die Apple Watch nicht mit einer eigenen Version des Webbrowsers Safari auszustatten. Der bekannte Jailbreaker Comex zeigt laut 9to5Mac nun nämlich mit einem Video einer gehackten Apple Watch, wie ein Browser auf dem maximal 1,5 Zoll großen Screen der Smartwatch aussehen würde. Die Antwort ist ziemlich ernüchternd und gleichzeitig wenig überraschend: nicht besonders gut.

Der erste Jailbreak für die Apple Watch?

Das kleine Display der Apple Watch ist also ganz offensichtlich nicht auf die Darstellung von normalen Webseiten ausgelegt – in dem kurzen Clip von Comex ist nur ein winziger Ausschnitt der Google-Startseite zu sehen, in dem Bildausschnitt muss sehr umständlich herumgescrollt werden. Viel entscheidender an dem Video ist da eher die Tatsache, dass die Apple Watch offenbar gehackt werden kann. Ist der erste richtige Jailbreak für die Apple-Smartwatch also nicht mehr weit?

Apple hat für die schlaue Uhr sein mobiles Betriebssystem iOS 8.2 als Basis genommen und an die Smartwatch angepasst – das Endergebnis nennt sich Watch OS 1.0, das spezielle Interface heißt "Carousel". Wie der Jailbreaker Comex seine Apple Watch hacken konnte, wollte er allerdings nicht verraten. Auch ein Release des Hacks für die Öffentlichkeit ist offenbar nicht geplant.