Konkurrenz für DJI: Samsung will angeblich Drohnen bauen

Wird Samsung mit einer Drohne bald Herstellern wie DJI Konkurrenz machen? Wird Samsung mit einer Drohne bald Herstellern wie DJI Konkurrenz machen? (© 2015 DJI)

Erst Sony, jetzt Samsung? Angeblich wollen die Koreaner nun auch eine eigene Drohne entwickeln – und damit den Spezialisten DJI angreifen. Das geheime Projekt läuft offenbar unter dem Titel "Selfie Camera Drone".

Kürzlich erst wurde Sonys Einstieg in den professionellen Drohnen-Markt bekannt. Jetzt könnte auch Samsung nachziehen und etablierten Herstellern wie DJI das Leben schwer machen. Wie SamMobile berichtet, arbeitet Samsung an einem großen Projekt – und zwar an einer eigenen "Selfie Camera Drone". Der Quadcopter des südkoreanischen Herstellers soll das Aufnehmen von Selfies aus luftiger Höhe ermöglichen. Zwar sind noch keine weiteren Details bekannt, die Samsung-Drone könnte allerdings an die kürzlich vorgestellte Drohne von Lily erinnern.

Das Geschäft mit den Drohnen wächst kontinuierlich und findet immer mehr Anhänger. Deswegen widmen sich auch andere Firmen wie Parrot, Sprite oder Action-Cam-Experte GoPro dem lukrativen Geschäft mit den unbemannten Flugobjekten. Das Maß aller Dinge für den Consumer-Bereich sind allerdings die Drohnen des Herstellers DJI. Inbesondere die 4K-Drohne Phantom 3 dürfte hier die aktuelle Referenz für Hobbyfotografen und Amateurfilmer darstellen.

Samsung erschließt permanent neue Geschäftsfelder

Jüngst musste Samsung einen Gewinnrückgang vermelden. Das Unternehmen aus Südkorea ist deshalb ständig auf der Suche nach neuen Produkten und an einer Erweiterung seines Geschäfts interessiert. Schon lange lässt sich Samsung nicht nur auf Smartphones, Tablets oder Fernseher reduzieren. So hat der Konzern in der Vergangenheit völlig neue Produkte wie die Smartwatch Gear S oder die Virtual-Reality-Brille Gear VR eingeführt. Zukünftig könnte das Geschäftsfeld abermals um ein neues Produkt erweitert werden – mit der Samsung Selfie Camera Drone.