LG G Pro 3 wird Fingerabdrucksensor und 4 GB RAM haben

LG G Pro 2 LG G Pro 2 (© 2015 LG)

Das LG G3 Pro wird unter anderem mit 4 GB Arbeitsspeicher ausgestattet sein und einen Fingerabdrucksensor haben. Technische Details des Geräts sind jetzt durchgesickert, nachdem es erst so aussah, als würde LG die Reihe nicht so schnell fortsetzen. Release des Phablets könnte Ende des Jahres sein.

Nach Gerüchten aus dem letzten Jahr, dass der Nachfolger des LG G Pro 2 schnell auf den Markt kommen könnte, tat sich erstmal eine ganze Weile gar nichts. LG hatte der Entwicklung des Geräts offensichtlich eine Pause gegönnt, um sich voll und ganz auf das Flaggschiff LG G4 konzentrieren zu können. Jetzt sind aber Infos durchgesickert, dass LG zur Freude der Fans von großen Displays, das LG G Pro 3 Ende des Jahres ankündigen könnte, berichtet Mobipicker.

LG G Pro 3:  QHD-Bildschirm und 4 GB RAM

Nach einem bislang noch geheimen Bericht wird das G Pro 3 einen 6-Zoll-Bildschirm in QHD haben, der über 1440x2560 Pixel verfügt. Angetrieben wird das Gerät vom kommenden Qualcomm Snapdragon 820 Chipsatz und es ist mit  4GB RAM bepackt und hat, 32GB Speicher – was nicht sonderlich viel scheint, aber man kann zusätzliche SD-Speicherkarten verwenden. Die Kameras haben 20,7 Megapixel auf der Rückseite und vorne 8 Megapixel. Mit der Kamera des LG G4 hatte der Hersteller zuletzt durchaus auf sich aufmerksam gemacht.

Ein ganz interessantes Feature ist der Fingerabdrucksensor, der sich jetzt bei immer mehr Geräten durchzusetzen scheint. Zuletzt hatten die Macher der OnePlus 2 für ihren angeblich stark verbesserten Sensor geworben. Auf dem Phablet von LG wird Android 5.1 laufen, für Android M ist es anscheinend noch zu früh. Obwohl der Preis noch nicht enthüllt wurde, sollten sich Interessenten auf etwa 790 US-Dollar einstellen.