LG G4 ab 1. Juni in Deutschland zu kaufen

Das LG G4 zieht mit seinem Lederrücken die Blicke auf sich. Das LG G4 zieht mit seinem Lederrücken die Blicke auf sich. (© 2015 LG)

Das LG G4 wird ab dem 1. Juni in Deutschland zu kaufen sein. Anbieten wird der Hersteller zunächst zwei Varianten in unterschiedlichen Farben. Preislich bewegt sich das Gerät auf dem Niveau von Samsung Galaxy S6 und iPhone 6, soll die Konkurrenten jedoch bei der Ausstattung schlagen.

Nachdem Samsung erst vor wenigen Wochen sein Galaxy S6 ins Rennen um das beste Smartphone des Jahres geschickt hat, ist nun LG an der Reihe. Das neue LG G4 soll nicht nur gleichwertig zu den Top-Geräten von Samsung und Apple sein, sondern diese in einigen Kategorien sogar noch übertrumpfen. Am Mittwoch hat der Hersteller bekannt gegeben, dass das Flaggschiff ab dem 1. Juni auch in Deutschland zu kaufen sein soll. Bereits im April hatte LG das Smartphone in London vorgestellt, vergangene Woche fand die Präsentation in Deutschland statt. Auch wir haben bereits einen ersten Blick auf das LG G4 werfen können.

Preislich auf Augenhöhe mit Samsung und Apple

Wie schon im Vorfeld angekündigt, wird das LG G4 zunächst in zwei Versionen auf den Markt kommen. Die klassische Variante mit Kunststoff-Gehäuse in den Farben Metallic-Silber, Metallic-Gold und Keramik-Weiß wird ab 649 Euro (UVP) angeboten. Wirklich interessant und einzigartig ist jedoch die Premium-Variante mit einer Rückseite aus Naturleder. Diese soll in den Farben Schwarz, Braun und Rot für eine UVP von 699 Euro erhältlich sein.

Preislich bewegt sich LG damit eindeutig in den Sphären von Galaxy S6 und iPhone 6. So ist das Samsung-Smartphone derzeit ab 695 Euro erhältlich. Apples aktuelles Modell gibt es in der Grundvariante mit 16 GB internem Speicher ab 679 Euro zu kaufen. Hier kann LG zumindest mit dem doppelten Speicher punkten, wobei sich dieser auch noch über zusätzliche Micro-SD-Karten erweitern lässt.

Üppige Ausstattung mit starker Kamera

Überhaupt bieten die Koreaner für den stolzen Preis einiges an Ausstattung: So hat das 5,5-Zoll-große Curved-Display eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln. Als Prozessor setzt LG auf einen Snapdragon 808 mit sechs Kernen. Der Arbeitsspeicher bewegt sich mit 3 GB RAM auf dem Niveau von Samsungs Galaxy S6. Wirklich überzeugen kann das neue Flaggschiff der Südkoreaner mit der rückseitigen Kamera. Diese löst mit 16 Megapixeln auf und gehört dank einer Blendenöffnung von f/1,8 und einem neuen Bildsensor zu den besten Smartphone-Kameras auf dem Markt. Punkten kann LG neben dem erweiterbaren Speicher auch mit einem austauschbaren Akku.