LG G4 soll High-End-Ausstattung bekommen

Das LG G4 könnte etwas kleiner werden als das aktuelle LG G3. Das LG G4 könnte etwas kleiner werden als das aktuelle LG G3. (© 2015 CC: Flickr/Karlis Dambrans)

Während LG-Kunden derzeit auf den Release ihres G Flex 2 warten, machen neue Gerüchte zum kommenden LG G4 die Runde. Der Nachfolger des G3 soll angeblich erneut ein hochauflösendes QHD-Display bekommen und auch ansonsten mit Top-Ausstattung beeindrucken.

Das LG G Flex 2 sorgte auf der CES 2015 für Aufsehen, das LG G4 könnte zu den Stars auf dem Mobile World Congress (MWC) 2015 im März avancieren. Wenn es stimmt, was GSMArena in einem User Agent Profile entdeckt hat, wartet der Nachfolger des 2014er Modells LG G3 mit einer High-End-Ausstattung auf. So soll das kommende Android-Flaggschiff ein QHD-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln bekommen. Schon der Vorgänger LG G3 hatte QHD-Auflösung. Allerdings soll das Display des LG G4 mit 5,3 Zoll angeblich etwas kleiner ausfallen als der Screen des Vorgängers, der wie das G Flex 2 auf 5,5 Zoll in der Diagonalen kommt.

Technisch keine Zweifel an der Flaggschiff-Rolle

Aber auch die sonstigen technischen Daten des G4 können sich sehen lassen, sofern sich die Spekulationen um das nächste LG-Flaggschiff denn bewahrheiten. Während mehrere Quellen davon ausgehen, dass das G4 den Prozessor Snapdragon 810 an Bord haben wird, sind sich die Gerüchte in Sachen Arbeitsspeicher weniger einig. Bei GSMArena ist von 4 GB die Rede, pocketnow hingegen geht davon aus, dass es bei den 2 oder 3 GB des LG G3 bleiben wird. Hinsichtlich der Kamera tippen beide Portale auf eine 16-Megapixel-Auflösung, womöglich kehrt auch der im letzten Jahr vorgestellte Laser-Autofokus zurück. Eine etwas gewagtere These ist zudem, dass das LG G4 mit einem Stylus ausgeliefert wird. Ob das stimmt, wird sich eventuell schon Anfang März in Barcelona zeigen.