LG Watch Urbane bekommt neueste Version von Android Wear

Die LG Watch Urbane ist mit der neuesten Android-Software ausgestattet. Die LG Watch Urbane ist mit der neuesten Android-Software ausgestattet. (© 2015 LG)

Die LG Watch Urbane soll noch im April über den Google Store in Deutschland verfügbar sein. Als erste Smartwatch überhaupt kommt diese mit der neuesten Version von Android Wear daher und stellt damit einen Frontalangriff auf die Apple Watch dar.

Nun also doch: Nachdem es zuletzt Spekulationen gegeben hatte, LG würde die Watch Urbane überhaupt nicht in Deutschland auf den Markt bringen, hat der Hersteller jetzt den Release für die kommenden Wochen offiziell angekündigt. Im Google Store soll die Uhr sogar noch im April erhältlich werden. Damit bläst LG mit seiner neuen Smartwatch zum Frontalangriff auf die Apple Watch, die ab Freitag offiziell erhältlich ist.

Als erste Smartwatch überhaupt wird die LG Watch Urbane ab Werk mit der neuesten Version von Android Wear ausgestattet sein und damit unter anderem Emojis und Gestensteuerung unterstützen. Zudem nutzt das Betriebssystem in der aktuellsten Version auch die WLAN-Schnittstelle in den Smartwatches um mit Android-Smartphones zu kommunizieren. Apps und Benachrichtigungen sind somit auch dann auf der Smartwatch verfügbar, wenn diese nicht direkt per Bluetooth mit einem Smartphone gekoppelt ist. Mit dem umfangreichen Update von Android Wear möchte Google verhindern, dass das eigene Betriebssystem im Bereich der Smartwatches gegenüber Apple ins Hintertreffen gerät.

Optisch ansprechende Smartwatch

Rein optisch richtet sich die LG Watch Urban vor allem an Fans klassischer Luxusuhren. Anders als die meisten Smartwatches kommt sie in einem kompletten Metallgehäuse daher und soll in Gold und Silber erhältlich sein. Das rund 1,3 Zoll-Display bietet eine Auflösung von 320 x 320 Pixeln. Technisch hingegen handelt es sich im weitesten Sinne um einen Klon der bereits verfügbaren G Watch R. So verfügt die LG Watch Urbane über einen Snapdragon 400 Quadcore-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz sowie einen 512 MB-großen Arbeitsspeicher. Der interne Speicher hat eine Größe von 4 GB. Weitere Features mit denen LG punkten will, sind Lage- und Beschleunigungssensor, ein Kompass, ein Barometer und sogar ein Pulsmesser.

Für Google wird die LG Watch Urbane durch den zeitnahen Release zu einer Art Testballon, ob Android-basierte Smartwatches vom aktuellen Hype um die Apple Watch profitieren können. Immerhin: Mit dem jüngsten Update von Android Wear befindet sich der Entwickler zumindest Software-technisch bereits auf Augenhöhe mit Apple.