MacBook Air und Apple Watch sind bereit für Massenproduktion

Das kommende MacBook Air soll noch schlanker ausfallen. Das kommende MacBook Air soll noch schlanker ausfallen. (© 2014 CC: Flickr/Matthew Pearce)

Die Zeichen verdichten sich: Bereits vor zwei Wochen gab es Gerüchte, dass die Apple Watch im Januar 2015 in Massenproduktion gehen würde. Jetzt melden weitere Quellen, dass auch das MacBook Air in den Startlöchern stehe. 

Wie DigiTimes berichtet, bereiten sich Apple und seine Zulieferer auf die Fertigung der beiden Lifestyle-Gadgets vor. Sowohl die Apple Watch als auch das neue MacBook Air sollen 2015 in den Läden stehen.

Neues MacBook Air mit Retina-Display

Offiziell bestätigt ist es zwar noch nicht, aber langsam darf es wohl als gesichert gelten: Apple wird eine neue Version des MacBook Air auf den Markt bringen. Laut den Spekulationen wird das nächste Produktmodell ein 12-Zoll-Retina-Display spendiert bekommen. Zudem könnte sich das Gehäuse farblich an iPhone und iPad orientieren und in den Varianten Silber, Gold und Spacegrau erhältlich sein. DigiTimes schreibt weiter, dass das neu gestaltete Gehäuse das MacBook Air der nächsten Generation noch leichter und schlanker machen solle. Quanta Computers werde demnach als Hersteller des Notebooks fungieren, das 2015 nur in begrenzter Stückzahl auf den Markt kommen werde.

Ist der Markt reif für die Apple Watch?

Der Meldung zufolge steht auch die Apple Watch bereits in den Produktions-Startlöchern. Auch sie soll 2015 für klingelnde Kassen bei Apple sorgen. Allerdings scheint der allgemeine Hype noch nicht bei jedermann angekommen zu sein: Während Wirtschaftsanalysten einen vollen Verkaufserfolg für Apple prognostizieren, zeigen sich die Endverbraucher eher skeptisch. Einer Umfrage zufolge ist das Interesse an der schlauen Uhr nämlich merklich abgekühlt. Das könnte vielleicht daran liegen, dass es bis heute weder ein festes Release-Datum noch eine genaue Angabe zum angepeilten Preis gibt.