Dieser Tüftler baut aus 54 Propellern eine "Super-Drohne"

Warum eine Drohne kaufen, wenn man sie selber bauen kann? Das trieb ein britischer Tüftler nun auf die Spitze und bastelte eine Super-Drohne mit 54 Propellern, die selbst Menschen in die Luft befördert.

Diese Briten sind doch total abgehoben. Einer von ihnen im wahrsten Sinne des Wortes. Aus neun Hexakoptern wollte er eine Drohne einfach selber bauen - und nicht einfach irgendeine. "The Swarm" kann mit seinen 54 Propellern sogar einen Menschen transportieren – so etwas kann man garantiert nicht im Laden kaufen. Ein Video mit dem klangvollen Namen "The Swarm Manned Aerial Vehicle Multirotor Super Drone Flying" findet sich auf YouTube und zeigt den eindrucksvollen, bemannten Drohnenflug. Bis zu 164 Kilogramm soll der Eigenbau bis zu zehn Minuten flattern lassen. Noch im Juli war das Gefährt zwar flugfähig, allerdings nicht mit menschlicher Fracht, wie vorherige Bewegtbilder bereits bewiesen. Vor fast genau einem Jahr hob die Super-Drohne zu ihrem ersten Testflug ab, wovon es natürlich ebenfalls ein Video auf YouTube zu finden gibt.

Findiger Tüftler mit Liebe zum Fliegen

Wer der verrückte britische Erfinder ist, ist leider nicht bekannt. Seinem YouTube-Namen gasturbine101 macht er allerdings alle Ehre: So experimentiert er bereits mit Flugzeugturbinen, Hubschrauber-Motoren und anderen fliegenden Ungetümen. Auch seine Super-Drohne "The Swarm" erinnert eher an das Fluchtvehikel eines Bösewichts aus einem "James Bond"-Film, als an einen herkömmlichen Quadcopter. Nur wirklich stabil war der Testflug noch nicht – aber mit etwas Bastelei klappt das bestimmt auch noch.