Medienbericht: Apple Car soll schon 2019 kommen

Der Ford 021C von Mark Newson: Ein Vorbild für das Apple Car? Der Ford 021C von Mark Newson: Ein Vorbild für das Apple Car? (© 2015 CC: Flickr/Hrag Vartanian)

Das erste Apple Car soll nun angeblich doch schon früher als ursprünglich gedacht erscheinen. Unter dem Projektnamen "Titan" hat sich der Konzern dem Thema iCar verschrieben. Schon 2019 soll es so weit sein – allerdings wohl doch nicht als autonomes Gefährt.

Dass Apple ein eigenes Auto auf den Markt bringen will, ist schon länger Gegenstand zahlreicher Spekulationen. Das ambitionierte Ziel wird jetzt angeblich noch einmal intensiver verfolgt, das Team rund um das Geheimprojekt "Titan" wurde offenbar auf nunmehr 600 Mitarbeiter aufgestockt. Bereits 2019 soll das Apple Car die Zulassung erhalten, wie das Wall Street Journal zu berichten weiß. Durch die massive Personalaufstockung soll der straffe Zeitplan eingehalten werden.

Das erste Apple Car wird wohl nicht autonom fahren

Der iPhone 6s-Hersteller arbeitet zwar intensiv an einem selbstfahrenden iCar, doch 2019 dürfte diese Vision noch nicht in die Realität umgesetzt werden. Ob das US-Unternehmen sein überaus ehrgeiziges Zeil wirklich fristgerecht umsetzen kann, bleibt abzuwarten – ein späterer Launch scheint nicht unwahrscheinlich. Ohnehin sind mit Apples Plänen vertraute Personen skeptisch, ob dieses Unterfangen so zügig zu stemmen ist.

Der Konzern aus Cupertino arbeitet bereits seit einiger Zeit an einem eigenen Auto mit Elektroantrieb, wie bereits im Februar berichtet wurde. Da Apple im Automobilgeschäft jedoch über keinerlei Erfahrungen besitzt, hat das Unternehmen kurzerhand zahlreiche Angestellte von Konkurrenten wie General Motors, Tesla Motors oder dem Akkuhersteller A123 Systems abgeworben. Für das Projekt "Titan" verantwortlichen zeichnen soll sich Steve Zadesky, der bereits an der Entwicklung von iPhone und iPad mitwirkte.