Memo verrät: Apple Watch erscheint frühestens März 2015

Apple Watch Apple Watch (© 2014 picture alliance / AP Photo)

Die Apple Watch kommt doch etwas später als gedacht – nämlich erst im Frühjahr 2015. Den entscheidenden Hinweis auf das Release-Datum gibt ein internes Memo. Auf der Keynote im September war noch vage die Rede davon, dass die Smartwatch irgendwann Anfang kommenden Jahres erscheinen würde.

Nach Informationen von 9to5Mac wandte sich Apples Retail-Chefin Angela Ahrendts kürzlich in einer Videobotschaft an die Mitarbeiter. Darin sprach sie angeblich darüber, dass die Apple Watch im Frühjahr 2015 erscheinen soll – also etwas später, als viele Branchenexperten erwartet hatten. "Wir starten gerade in die Weihnachtssaison und ins chinesische Neujahr, dann steht der Release der neuen Uhr im Frühjahr an", heißt es laut dem Bericht in der Videobotschaft.

Ein Release der Smartwatch zum Valentinstag ist mehr als unwahrscheinlich

Ein genauer Termin wurde jedoch auch in der Nachricht an die Apple-Mitarbeiter nicht genannt. Der Konzern aus Cupertino gibt auf der US-Produktseite für die Apple Watch zudem weiterhin den Starttermin "Anfang 2015" an. Sollten sich die Informationen von 9to5Mac jedoch bestätigen, dürfe die Smartwatch frühestens im März 2015 über die Ladentheke gehen. Im schlimmsten Fall würde das Warten auf die Apple Watch bis Juni 2015 dauern. Ein Release zum Valentinstag, der kurz nach der Keynote im Gespräch war, scheint hingegen eher unwahrscheinlich zu sein.

Apple Watch zeigte sich zusammen mit dem neuen iPhone 6

Apple hat seine lang ersehnte Smartwatch im September auf der Keynote in Cupertino vorgestellt – zusammen mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus. Viele Infos konnte oder wollte der Tech-Gigant allerdings nicht nennen. Angedacht sind aber drei Modelle mit verschiedenen Ausführungen. Die Basisvariante der Apple Watch startet bei 350 Dollar. Somit läge die Smartwatch preislich über seinen Konkurrenten wie der Moto 360 oder LG G Watch.

Daneben wird es aber auch zwei weitere Modelle zu kaufen geben. Diese werden noch wertiger – aber auch noch teurer – sein. Da ist zum einen die Apple Watch Sport aus leichtem Aluminum mit gehärtetem Ion-X Glas, die besonders robust sein sollte. Zum anderen wird es die Apple Watch Edition geben. Sie wird das Luxus-Segment unter den Smartwatches stellen. Mit ihrem Gehäuse aus 18 Karat Gold dürfte der Preis aber auch die 1000 Dollar überschreiten.