Microsoft begrenzt die Teilnahme am Xbox One Preview-Programm

Die Teilnahme am Xbox One Preview-Programm wird zukünftig noch weiter erschwert. Die Teilnahme am Xbox One Preview-Programm wird zukünftig noch weiter erschwert. (© 2015 YouTube/MKIceandFire)

Das Xbox One Preview-Programm von Microsoft erfreut sich scheinbar außerordentlich großer Beliebtheit – zu groß für Microsoft? Das US-Unternehmen möchte die Anzahl der Teilnehmer am Testprogramm künftig begrenzen. Die Kapazität sei nahezu ausgeschöpft.

Mit dem Xbox One Preview-Programm bietet Microsoft ausgewählten Beta-Testern Zugriff auf künftige Firmware-Updates – und das bereits weit vor dem eigentlichen Release. Doch jetzt kommt das Programm offenbar an seine Belastungsgrenze. Die Kapazität sei nahezu erschöpft, wie IGN mit Verweis auf ein Posting einer Mitarbeiterin im Microsoft-Forum berichtet. Der Redmonder Konzern dankt den Usern zwar für ihre unglaubliche Teilnahmebereitschaft, kündigt aber zugleich eine Einschränkung des Preview-Programms an. Die Teilnahme ist ohnehin nur nach vorheriger Einladung eines bereits teilnehmenden Preview-Mitglieds möglich.

Xbox One bald mit Windows 10 und Abwärtskompatibilität

So sollen in Zukunft allerdings weit weniger Leute die Möglichkeit eingeräumt bekommen, neue Features bereits im Vorfeld ausführlich zu testen. Besonders die künftige Abwärtskompatibilität der Xbox One im November wird von Zockern weltweit heiß erwartet. Dann nämlich können unzählige Xbox 360-Klassiker endlich auf der aktuellen Konsolengeneration gezockt werden. Auch das neue Betriebssystem Windows 10, bereits seit einigen Wochen erhältlich, wird den Weg auf die Xbox One finden. Mitglieder des Preview-Programms werden diese neuen Funktionen als Erstes testen können.

PS4 bekommt demnächst Update auf 3.0

Aber nicht nur bei der Xbox One ist derzeit einiges in Bewegung, auch die Konkurrenz-Konsole PS4 steht vor einem großen Update. Damit ist nicht das Preis-Update für den Abodienst Playstation Plus gemeint, sondern die Aktualisierung auf die neue Firmware 3.0 – die unter anderem YouTube-Broadcasting auf die PS4 bringt. Und auch Sony sucht Beta-Tester für die neue Firmware – allerdings läuft der Anmeldezeitraum am heutigen Mittwoch ab.