Xbox One knackt 10-Millionen-Marke

Drei Monate nach der PS4: Microsofts Xbox One hat sich zehn Millionen mal verkauft. Drei Monate nach der PS4: Microsofts Xbox One hat sich zehn Millionen mal verkauft. (© 2014 picture alliance / dpa Themendienst)

Sie hatte einen schwierigen Start, nimmt aber immer mehr an Fahrt auf: Die Xbox One von Microsoft hat sich weltweit mittlerweile zehn Millionen Mal verkauft. Allerdings war das der PlayStation 4 von Sony bereits vor drei Monaten gelungen.

Im verbissenen Kampf um Marktanteile und positive Nachrichten schenken sich die beiden Konkurrenten Microsoft und Sony nichts. Kein Wunder also, dass der Hersteller der Xbox One laut The Verge nun freudestrahlend auf die zehn Millionen ausgelieferten Einheiten der Spielekonsole hinweist – und dabei großzügig unter den Tisch fallen lässt, dass sich die PlayStation 4 von Sony in den letzten neun Monaten ununterbrochen besser verkaufte als das Microsoft-Produkt. Seit ein paar Wochen liege hingegen erstmals die Xbox One vorne, so Microsoft. Zum Vergleich: Von der PS4 gingen bereits 13,5 Millionen Einheiten über die Ladentheke.

Übrigens: Microsoft bezeichnet Auslieferungen eines Produktes an den Handel bereits als "Verkauf". Streng genommen müsste man also sagen, dass die zehn Millionen Einheiten der Xbox One in den Handel gebracht wurden. Auch wenn es sehr wahrscheinlich ist, dass die ausgelieferten Konsolen letztendlich tatsächlich auch beim Kunden ankommen.

Rettet "Halo" die Xbox One?

Dass Microsoft sich den Sieg in dieser Konsolengeneration aber nicht so kampflos abnehmen lässt, beweist der Hersteller aus Redmond immer wieder. Neben Preissenkungen setzt das Unternehmen daher vor allem auf einen Namen: "Halo". Die Shooter-Reihe rund um den wortkargen Supersoldaten Master Chief ist eines der zugkräftigsten und umsatzstärksten Franchises der Videospielwelt.

Am 11. November erschien in Deutschland die "Master Chief Collection" für die Xbox One. Sie enthält die technisch aufgebohrten Neuauflagen von "Halo", "Halo 2", "Halo 3" sowie "Halo 4", die neue Digital-Serie "Nightfall" und einen Beta-Zugang zu "Halo 5: Guardians".