Microsoft Office 2016 soll noch 2015 erscheinen

Nach der Enthüllung von Windows 10 kündigte Microsoft am Donnerstag Office 2016 an. Nach der Enthüllung von Windows 10 kündigte Microsoft am Donnerstag Office 2016 an. (© 2015 Microsoft)

Am Mittwochabend hat Microsoft mit Windows 10 "The Next Chapter" aufgeschlagen – und schon am Donnerstag folgte die nächste Ankündigung. Auf dem offiziellen Office Blog wurde eine neue Version des Software-Pakets für Desktop-Rechner versprochen. Und zwar für 2015. Microsoft Office 2016 wird also noch in diesem Jahr erscheinen.

Wie bei der Präsentation von Windows 10 ersichtlich wurde, arbeitet Microsoft mit Hochdruck daran, die Windows-Erfahrung auf allen Geräten zu vereinheitlichen. Mit Office für Windows 10 bringt der Elektronikkonzern daher für Touch-Geräte optimierte Versionen von Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook heraus. Aber auch eine neue Desktop-Version von Office sei in Arbeit, schrieb Julia White vom Office 365-Team am Donnerstag auf dem offiziellen Office-Blog. "Wir erwarten, Office 2016 in der zweiten Jahreshälfte 2015 allgemein verfügbar machen zu können", so die Microsoft-Mitarbeiterin weiter.

Office 2016 kommt mit animierter Hilfefunktion

Während die Features der Office für Windows 10-Anwendungen bereits bekannt sind, hält sich Microsoft in Sachen Office 2016 noch deutlich bedeckter. Grundsätzlich soll sich die Office-Erfahrung mit Word, Excel und Co. jedoch nicht verändern. Nach Informationen von The Verge wird Microsoft aber einige Anpassungen an der Benutzeroberfläche vornehmen und beispielsweise ein dunkleres Farb-Theme integrieren. Darüber hinaus sei eine neue Hilfefunktion geplant, die ähnlich wie Clippy, die sprechende Büroklammer aus älteren Office-Versionen, animiert sein könnte. Die neue Funktion "Tell Me" soll oben in den Fenstern der Programme zu finden sein und schnelle Hilfe bei der Suche nach Funktionen bieten.

Weitere Informationen zu Office 2016 werden wohl erst in den nächsten Monaten folgen. Einen Ausblick auf das neue PowerPoint, das Bestandteil von Office für Windows 10 ist, gab Microsoft bereits am Mittwochabend im Rahmen des großen Presse-Events.