Minecraft-Weltrekord: Pixel Art aus 1,1 Millionen Blöcken

In 1.000 Stunden ein gigantisches Minecraft-Kunstwerk aus über 1 Millionen Blöcken. Das baute nun ein Gamer aus Schweden und stellt damit einen Weltrekord für Pixel-Art auf.

Manche Künstler brauchen Wochen für Ihre Werke. So auch Thorlar Thorlarian. Doch er hantiert nicht mit Pinsel und Leinwand, sondern mit PC und Minecraft. Sage und schreibe 1.128.960 Pixelblöcke hat der YouTuber im Sandbox MMOG platziert – jedes einzelne per Hand. Die Vorlage: Ein Promobild zur Blizzcon 2010 mit den Bösewichten Kerrigan, Diablo und Deathwing, ihres Zeichens Antagonisten aus "StarCraft", "Diablo" und "World of Warcraft". 1.000 Stunden hat der selbsternannte "Pixel Art King" in das Werk investiert. Das kleine Großprojekt zog sich über mehr als 23 Wochen hin. Am Ende steht für Thorlar Torlarian der Weltrekord.

Wiederholungstäter: Minecraften für den guten Zweck

Hat der junge Mann zu viel Freizeit, mit der er nichts anzufangen weiß? Möglicherweise, doch mit diesem Meisterwerk hat das nichts zu tun. Eher war es eine Charity-Aktion in Kooperation mit der Make-A-Wish-Foundation in Irland. Der schwedische Gamer unterstützt die Organisation schon länger und hat laut eigenen Angaben dieses Jahr bereits 11.000 US-Dollar sammeln können. Über Twitch hat Thorlar seine Arbeit ständig live übertragen und gleichzeitig Spenden von Zuschauern einsammelt. Bisher kamen dadurch mehrere tausend US-Dollar zustande –Tendenz steigend. Minecraft-Kunst ist zwar nichts neues, ein so gigantisches Kunstwerk per Hand zu erstellen ist allerdings schon imposant. Thorlar verzichtete nämlich auf die Hilfe von Software. Stattdessen skizzierte und baute Thorlin frei nach seinem Auge. Das fertige Kunstwerk findet sich in seiner Dynamap, übrigens benachbart von weiterer Pixel Art, die teilweise noch in der Mache ist.