Monster-Performance: Samsung Galaxy S6 Edge im Benchmark-Test

Große Dinge werfen ihre Schatten voraus: Das Samsungs Galaxy S6 und die Edge-Variante in einer Konzeptzeichnung. Große Dinge werfen ihre Schatten voraus: Das Samsungs Galaxy S6 und die Edge-Variante in einer Konzeptzeichnung. (© 2015 YouTube/Jermaine Smit)

Das Samsung Galaxy S6 Edge verspricht, ein absolutes Oberklasse-Smartphone zu werden. Jetzt ist das neue Flaggschiff auch im Benchmark-Test von AnTuTu aufgetaucht. Das Ergebnis: Eine Rekord-Performance, die die Konkurrenz verblassen lässt.

Das Modell, das von den Technik-Profis von MyDrivers getestet wurde, trägt die Bezeichnung SM-G925W8. Es scheint ziemlich sicher, dass es sich dabei tatsächlich um das Samsung Galaxy S6 Edge handelt, das erst auf dem Mobile World Congress Anfang März in Barcelona vorgestellt werden soll. Mit 60.978 Punkten erreichte es im Benchmark-Test eine Rekord-Performance. Darunter versteht man eine vergleichende Analyse von technischen Geräten mit einem festgelegten Bezugswert.

Jede Menge Hardware-Power dank des neuen Exynos-Chips

Verantwortlich für diese hohe Punktzahl ist demnach der neue Exynos-7420-Chip, der im Galaxy S6 Edge verbaut ist und über acht Prozessorkerne verfügt. Die weiteren Spezifikationen beschreiben ein Super-AMOLED-Display mit einer Größe von 5,1 Zoll und einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln. Außerdem dabei: 3 GB Arbeitsspeicher, 32 Gigabyte interner Speicher, eine 20-Megapixel-Rückkamera und eine Kamera auf der Vorderseite, die mutmaßlich mit fünf Megapixeln Fotos macht.

3D-Grafikleistung wurde deutlich verbessert

Die hohe Test-Punktzahl lässt sich auch auf eine deutlich verbesserte 3D-Grafikleistung gegenüber dem Vorgänger zurückführen – der Exynos-5433-Chip, der noch im Samsung Galaxy Note 4 zum Einsatz kommt, erreichte im Benchmark-Test rund 5000 Punkte weniger als sein flotterer Nachfolger.

Final sind diese Werte allerdings nicht. Benchmark-Einträge lassen sich relativ leicht manipulieren, außerdem handelt es sich beim getesteten Exemplar um ein Vorserienmodell. Gewissheit wird es wohl erst Anfang März geben, wenn das Galaxy S6 und das S6 Edge offiziell vorgestellt werden. Dann werden wir auch sehen, ob das Samsung Galaxy S6 optisch wirklich nur ein Klon des iPhone 6 ist.