Mysterium Arbeitsspeicher: iPhone 6s doch mit 2 GB RAM?

Apple verrät nie den Arbeitsspeicher seiner Geräte – auch nicht beim iPhone 6s. Apple verrät nie den Arbeitsspeicher seiner Geräte – auch nicht beim iPhone 6s. (© 2015 YouTube/Apple)

Wie viel Arbeitsspeicher hat das iPhone 6s denn nun? Apple hält sich wie immer bedeckt – aber ein Entwickler will jetzt 2 GB RAM im neuen Smartphone nachweisen können.

Vor der Vorstellung des iPhone 6s zählte der Arbeitsspeicher des neuen Apple-Smartphones zu den heißesten Diskussionspunkten. Ständig schwankten die Gerüchte zwischen 1 GB RAM und 2 GB RAM. Der App-Entwickler Hamza Sood will nun jedoch herausgefunden haben, dass das iPhone 6s tatsächlich 2 GB Arbeitsspeicher hat – und damit doppelt so viel wie der Vorgänger iPhone 6. Beweisen soll das die Entwicklungsumgebung Xcode, mit der Developer Programme für Mac OS X, iOS und watchOS schreiben können.

Test enthüllt auch RAM-Größe des iPad Pro

Sood ließ dafür ein kleines Testprogramm in einem iOS-Simulator durchlaufen, das je nach Arbeitsspeicher des Apple-Geräts ein Bild anzeigt oder nicht. Im Zuge dieses Tests fand der Entwickler auch heraus, dass das neue iPad Pro tatsächlich satte 4 GB RAM hat – was kürzlich bereits indirekt durch Software-Anbieter Adobe bestätigt wurde.

Apple hatte an der Größe des Arbeitsspeichers seit dem iPhone 5 nichts verändert. Allerdings erfolgte beim Umstieg auf das iPhone 5s auch der Wechsel von LPDDR2 zu LPDDR3. Ob das iPhone 6s immer noch diesen RAM-Typ nutzt oder bereits LPDDR4 verbaut ist, bleibt weiterhin unbekannt. Apple äußert sich nie zum Arbeitsspeicher seiner Smartphones und Tablets, die RAM-Größe wird meist erst nach Release der Geräte durch Benchmarks und Teardowns herausgefunden.

iPhone 6s RAM
Der angebliche Beweis: Das iPhone 6s hat wirklich 2 GB RAM. (© 2015 Twitter/hamzasood)