Nach Fake-Fotos: So wird das HTC One M9 wirklich

Das HTC One M9 soll keine Duo-Kamera wie das One M8 besitzen. Das HTC One M9 soll keine Duo-Kamera wie das One M8 besitzen. (© 2014 CC: Flickr/Kārlis Dambrāns)

Alle Smartphone-Fans, die schon aufgeregt auf das HTC One M9 warten, können sich wieder entspannen: Die Fotos des Handys, die in den vergangenen Tagen geleakt wurden, waren offenbar clever platzierte Fakes. Das fertige Mobiltelefon soll sich vom Vorgänger HTC One M8 doch stärker unterscheiden, als bislang gedacht.

In den vergangenen Tagen waren diverse Fotos im Internet aufgetaucht, die das kommende HTC One M9 in seiner ganzen Pracht zeigen sollten. Wie HTC Source nun berichtet, handelt es sich bei diesen Bildern allerdings um geschickt platzierte Fakes. Die gezeigten Smartphones seien demnach durchaus echt gewesen – allerdings waren es Test-Attrappen, die von HTC anscheinend absichtlich in Umlauf gebracht wurden, um vom endgültigen Release-Design abzulenken.

Viele HTC-Fans waren nach den geleakten Fotos zum One M9 zunächst etwas enttäuscht: Zwar verabschiedeten sich die Taiwaner laut den Bildern anscheinend von der ungeliebten Duo-Kamera auf der Rückseite, ansonsten ähnelte das vermeintliche neue Top-Smartphone doch sehr dem Vorgänger HTC One M8.

HTC One M9 soll sich doch deutlicher vom Vorgänger unterscheiden

Wie HTC Source jedoch wissen will, soll sich das fertige HTC One M9, unternehmensintern auch "Hima" genannt, recht deutlich vom Vorgänger unterscheiden. So werde die komplette Frontseite des Smartphones aus Glas bestehen, die BoomSound-Lautsprecher sollen als kleine Schlitze an die äußeren Kanten oben und unten rutschen. Die Frontkamera hingegen werde wie beim HTC Desire 826 in die Mitte wandern. Ob sich das HTC One M9 tatsächlich so deutlich vom Vorgänger unterscheidet, wird sich aber wohl erst am 1. März zeigen – dann wird das Smartphone höchstwahrscheinlich im Rahmen des Mobile World Congress 2015 enthüllt.