Neue Leak-Bilder: Kommt das Galaxy S6 mit Rückseite aus Glas?

Wenige Tage vor dem MWC sickern täglich neue Leaks zum Galaxy S6 durch. Wenige Tage vor dem MWC sickern täglich neue Leaks zum Galaxy S6 durch. (© 2015 YouTube/AndroidAuthority)

Weg vom Plastik, hin zu hochwertigeren Materialien wie Metall und Glas. Neue Leak-Bilder des Samsung Galaxy S6 scheinen zu bestätigen, was schon einige Zeit im Gespräch ist. Sie geben aber nicht nur einen Eindruck vom iPhone 6-artigen Design. Sie zeigen auch, dass die Curved-Displays der Edge-Variante einem anderen Konzept als beim Galaxy Note Edge folgen könnten.

Wie werden sie denn nun aussehen, das Samsung Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge? Zwar erwarten wir am 1. März kaum noch Überraschungen, was die technischen Spezifikationen des nächsten Samsung-Flaggschiffs angeht. Das Design bleibt aber weitestgehend Spekulationssache. Dazu trägt auch die Tatsache bei, dass sich bisherige Leak-Bilder nicht gerade einig sind. Der jüngste Schwung angeblicher Galaxy S6-Fotos zeigt nämlich wieder ein etwas anderes Design als das, was T-Mobile-Chef John Legere am Montag enthüllte. Einige Spekulationen scheinen die im xda developers-Forum veröffentlichten Bilder aber auch zu bestätigen.

Curved-Display als Fortsetzung des Hauptscreens?

So ist auf den Fotos vom Galaxy S6 allein deutlich der Metallrahmen des Gerätes zu erkennen. Allerdings vermutet Engadget anhand der Bilder, dass die Rückseite des Android-Smartphones aus Glas bestehen könnte. Damit würde das Galaxy S6 zwar hochwertiger ausfallen als sein Vorgänger. Es wäre aber auch deutlich empfindlicher und sollte besser nicht fallen gelassen werden.

Auf einem weiteren Foto, das beide Geräte Seite an Seite zeigt, weckt vor allem der Curved-Screen des Samsung Galaxy S6 Edge unser Interesse. Denn wie SamMobile anmerkt, könnte der Ansatz in diesem Fall ein anderer zu sein als beim Galaxy Note Edge. Das seitliche Display scheint den Hauptscreen fortzusetzen und nicht als zweites Zusatz-Display zu dienen. Dennoch ist es natürlich denkbar, dass die Displays unabhängig voneinander funktionieren können. Womöglich überlässt es Samsung dem Besitzer, die Funktionen des Zweit-Displays festzulegen. Gewissheit wird der 1. März bringen. An diesem Tag enthüllt Samsung das Galaxy S6 im Rahmen seines "Unpacked"-Events.