Neuer Bendgate? Videotest des Nexus 6P heizt die Gemüter auf

Ist das Google Nexus 6P wirklich so einfach zu zerstören? Derzeit sorgt ein Video für Aufsehen, in dem das Huawei-Smartphone einem Kratz-, einem Feuer- und einem Bend-Test unterzogen wird – mit vernichtendem Resultat, scheint es. Ein Hinweis auf mangelnde Verarbeitungsqualität? Eher nicht.

Dünnere Smartphones lassen sich leichter verbiegen als dicke. Diese Lektion musste Apple 2014 auf schmerzvolle Art und Weise lernen. Nach dem "Bendgate" des iPhone 6 Plus ist es daher zum Hobby vieler YouTuber geworden, jedes neu erscheinende Smartphone ihrem ganz eigenen Bend-Test zu unterziehen – mal mehr, meist jedoch weniger wissenschaftlich. So macht es auch JerryRigEverything, der das von Huawei gefertigte Google Nexus 6P nicht nur einem Bend-, sondern auch einem Feuer- und einem Kratztest unterzieht. Sein Fazit: Nicht kaufen!

Ist das Nexus 6P wirklich schlecht verarbeitet?

Denn als der YouTuber versucht, das Android-Phablet zu verbiegen, gibt es nach wie ein nasses Stück Pappe. Der Screen zersplittert komplett und das Smartphone scheint mit geringem Kraftaufwand viel zu einfach zerstörbar zu sein. Doch ist der Test von JerryRigEverything wirklich ein Hinweis auf eine schlechte Verarbeitungsqualität? Das wäre vor allem vor dem Hintergrund, dass das Nexus 6P anscheinend nur schwer zu reparieren ist, mehr als ärgerlich. Droht nun auch Huawei der gefürchtete Bendgate?

Tester zerstört Gorilla Glass 4 und verbiegt dann den Alurahmen

Nicht wirklich. Denn der per Hand durchgeführte Bend-Test steht ganz am Ende der Testreihe. Zuvor wurde das 5,7-Zoll-Display des Nexus 6P bereits zerkratzt und verbrannt. Schon bei der ersten Tortur, die das Android-Phablet über sich ergehen lassen musste, bildete sich ein Riss über die komplette Bildschirmdiagonale. Ist das abdeckende Gorilla Glass 4 erst einmal zerstört, ist es folglich kein Wunder, dass das Smartphone den weiteren Härteprüfungen nicht mehr standhält. Beim abschließenden Bend-Test ist die Stabilität des Huawei-Geräts bereits zerstört, der Tester verbiegt dann mit Leichtigkeit den Aluminiumrahmen.

Fazit: Unterhaltsam ist der Test des Nexus 6P vielleicht. Als Grundlage für eine Kaufentscheidung sollte er jedoch nicht herangezogen werden.