Neues Feature: YouTube führt GIF-Funktion ein

Der PBS Idea Channel ist bislang der einzige Kanal, der die neue GIF-Funktion nutzen kann. Der PBS Idea Channel ist bislang der einzige Kanal, der die neue GIF-Funktion nutzen kann. (© 2014 PBS Idea Channel)

YouTube arbeitet offenbar mit Hochdruck daran, für Hersteller von Videoinhalten noch flexibler und damit attraktiver zu werden. Eine neue Funktion ermöglicht jetzt das Exportieren von kurzen GIFs direkt aus dem Quellmaterial. Offenbar ist das Feature aber noch in der Testphase.

GIFs, also die meist nur ein paar Sekunden langen Ausschnitte aus Videos, eignen sich hervorragend zum Mal-eben-Weiterschicken. Twitter-User Andy Baio ist nun über eine neue Funktion bei YouTube gestolpert, mit der sich solche GIFs direkt aus dem hochgeladenen Videomaterial generieren lassen. Wie es aussieht, befindet sich das Feature derzeit noch in der Testphase. Lediglich der YouTube-Kanal PBS Idea Channel könne die Funktion bereits nutzen.

Video-Ausschnitte mit Einblendungen versehen

Laut The Verge betrage die maximale Länge für selbst kreierte GIFs fünf Sekunden. Der Nutzer lege demnach nur Anfangs- und Endpunkt fest, das eigentliche Berechnen des gewünschten Ausschnitts dauere nur Sekunden. Auf Wunsch ließen sich auch Schrifteinblendungen am oberen und unteren Bildrand festlegen – erst dann ist so ein Internet-Meme ja vollständig.

GIFs für alle?

Die so exportierten GIFs könne man nach Fertigstellung sofort zum Download verlinken, schreibt die Webseite weiter. Sollte die neue Funktion also für alle Nutzer freigeschaltet werden, müssen wir uns wohl auf eine Welle aus geteilten und weitergeleiteten Mini-Videos gefasst machen. Bislang hat YouTube keine Angaben dazu gemacht, wann und ob das Feature frei verfügbar sein wird oder ob nur bestimmte Kanäle darauf werden zugreifen können.