Neues Surface Book bei Microsoft schon ausverkauft

Das Surface Book ist der erste Laptop von Microsoft. Das Surface Book ist der erste Laptop von Microsoft. (© 2015 Microsoft)

Das Surface Book war die große Überraschung bei Microsofts Presse-Event in der vergangenen Woche. Obwohl der erste Laptop des Windows-Konzerns mit einem Preis von mindestens 1500 Dollar nicht gerade billig ist, ist er anscheinend sehr beliebt – und im Online-Store von Microsoft schon ausverkauft.

Mit dem Surface Book tritt Microsoft erstmals in der Laptop-Sparte gegen den großen Konkurrenten Apple und dessen MacBook an. Viele Menschen können den Release des ersten Notebooks aus Redmond anscheinend kaum erwarten. Derzeit sind sämtliche Varianten des Surface Book, die im Online-Store von Microsoft vorbestellt werden können, bereits ausverkauft. So kann sich der geneigte Käufer aktuell lediglich per E-Mail informieren lassen, wenn das Surface Book wieder verfügbar ist.

Topversion des Surface Book kostet 2700 US-Dollar

Microsoft bietet das Surface Book in fünf Varianten an, die sich in Sachen interner Speicher, Arbeitsspeicher und Chip unterscheiden. Los geht es mit 128 GB Speicher, 8 GB RAM und Intel i5 für 1499 US-Dollar. Das Top-Modell mit 512 GB Speicher, 16 GB RAM und Intel i7 kostet sogar satte 2699 US-Dollar. Diese Preise scheinen die Käufer allerdings nicht davon abzuhalten, das Surface Book fleißig vorzubestellen. Inzwischen gibt es den Laptop nur noch in den Stores anderer Online-Versandhändler zu kaufen.

Das Surface Book ist ein Convertible-Laptop, dessen Screen auf Wunsch auch abgenommen und als Tablet verwendet werden kann. Im Aluminium-Gehäuse steckt ein Intel-Prozessor mit Nvidia-Geforce-GPU und GDDR5-Speicher. Der Bildschirm misst 13,5 Zoll in der Diagonalen und löst mit 267 ppi auf. Das Surface Book erscheint am 26. Oktober – allerdings zunächst nur in den USA und Kanada. Wann und zu welchem Preis es den Laptop auch in Deutschland zu kaufen gibt, ist bislang noch unklar.