Nexus 6 kommt erst am 18. November nach Europa

Der Release des Google Nexus 6 wurde in Europa auf den 18. November  verschoben. Der Release des Google Nexus 6 wurde in Europa auf den 18. November verschoben. (© 2014 Google)

Der Ansturm auf das Nexus 6 ist in Großbritannien so groß, dass Hersteller Motorola die Reißleine ziehen muss. Vorerst werden keine weiteren Vorbestellungen für das Smartphone angenommen. Der Release verschiebt sich zudem auf den 18. November.

Wie der englische Technik-Blog Clove unter Berufung auf Quellen bei Motorola berichtet, wurde der europäische Release des Nexus 6 auf den 18. November verschoben. Eigentlich sollte das Nexus 6 zusammen mit dem zeitgleich von Google im Oktober vorgestellten Tablet Nexus 9 Anfang November erhältlich sein. Daraus wird nun definitiv nichts – zumindest nicht in Europa. In den USA ist das Nexus 6 wie angepeilt bereits am 28. Oktober erschienen, war aber nach nur wenigen Minuten restlos ausverkauft.

Lieferengpässe schuld an Release-Verschiebung des Nexus 6?

Mit so einem Kundenansturm hatte Google offenbar nicht gerechnet: Lieferengpässe sollen nun schuld daran sein, dass wir hierzulande noch länger auf das Nexus 6 warten müssen. Vorbestellungen werden nicht mehr angenommen, auf der offiziellen Produktseite ist der Release mit "demnächst verfügbar" bezeichnet – keine sehr genaue Angabe.

Dieselben Probleme wie beim Nexus 4?

Nexus-Fans kommt diese Misere vielleicht bekannt vor, denn schon beim Nexus 4 kam es 2012 zu Lieferschwierigkeiten. Paul O'Brien, Gründer der bekannten Smartphone-Community MoDaCo, rechnet sogar mit einem noch späteren Release. Er twitterte Ende Oktober bereits sinngemäß: "Du glaubst, du kriegst ein Nexus 6 in UK vor Dezember? Falsch gedacht!" Ob O'Brien tatsächlich recht behält, wird sich wohl erst in ein paar Wochen zeigen.