Nikon D5 soll 4K-Videos und ISO 102.400 beherrschen

Nikons aktuelle D4S reicht bis ISO 25.600. Nikons aktuelle D4S reicht bis ISO 25.600. (© 2015 Nikon)

Ende des Jahres könnte der Kampf der Kamera-Riesen Canon und Nikon in eine neue Runde gehen. Neben der Canon EOS 5D Mark IV soll nämlich auch die Nikon D5 Ende 2015, spätestens aber Anfang 2016 enthüllt werden. Kann Nikon den größten Konkurrenten dank 4K-Videomodus dann womöglich sogar abhängen?

Mit Beginn der zweiten Jahreshälfte rückt der Release neuer DSLR-Flaggschiffe immer näher – und die Gerüchte werden spezifischer. Nun ist es das Kameraportal Nikon Rumors, das an neue Infos zur Nikon D5 gelangt sein will. Stimmen diese technischen Daten tatsächlich, dann muss sich Canon wohl bald warm anziehen.

20-MP-Vollformatsensor und ISO 102.400

Im Gespräch für den Nachfolger der aktuellen D4S von Nikon ist unter anderem ein Vollformatsensor, der mit 20 Megapixeln auflöst. Zum Vergleich: Bei Canons nächster EOS 5D-Generation war bislang von 18 Megapixeln die Rede – und das obwohl Canon Anfang Februar die mit 50,6 Megapixeln auflösenden DSLR-Modelle EOS 5DS und EOS 5DS R vorstellte.

Die Nikon D5 soll darüber hinaus einen deutlich verbesserten Autofokus und eine sehr viel höhere Lichtempfindlichkeit als das Vorgängermodell mitbringen. Der Autofokus wird laut Nikon Rumors künftig 173 Autofokus-Punkte besitzen und ISO-Werte bis 102.400 abdecken. Die Nikon D4S reichte nur bis 25.600 (erweiterbar bis ISO 409.600). Im Serienbildmodus soll die Nikon D5 angeblich 15 Bilder pro Sekunde schießen können und der Body wird ähnlich dem der D4S ausfallen.

Setzt Nikon auf 4K-Videos und Canon nicht?

Einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil könnte aber vor allem der Videomodus der Nikon D5 einbringen. Den jüngsten Gerüchten zufolge wird Nikons kommendes DSLR-Flaggschiff nämlich 4K-fähig sein. Darauf deutet die Bildprozessor-Neuentwicklung einer Fujitsu-Tochter hin. Und zumindest in den vergangenen Jahren basierte Nikons Exceed-Prozessor auf einem System von Fujitsu. Bei Canon hingegen nahmen die letzten Spekulationen wieder Abstand von einem möglichen 4K-Videomodus bei der EOS 5D Mark IV. Endgültige Gewissheit werden wir wohl aber erst in ein paar Monaten haben.