Nintendo bringt "Pokémon Go" für Android und iOS

Mit "Pokémon Go" veröffentlicht Nintendo sein erstes Spiel für Android und iOS. Mit dem Game können Smartphone-Besitzer in die echte Welt hinausziehen, um dort nach Pokémon zu suchen. Zum Einsatz kommen dabei GPS und Augmented Reality-Technologien.

Nachdem Nintendo im März zum ersten Mal bekannt gegeben hatte, zukünftig auch Spiele für Smartphones zu entwickeln, wurde nun das erste Game vorgestellt. Dabei handelt es sich um den neuesten Ableger der weltweit beliebten Pokémon-Reihe. "Pokémon Go" – so der Name des Titels – wird sich jedoch deutlich von den bisherigen Spielen der Serie unterscheiden.

Pokémon-Jagd in der echten Welt

Anstatt wie auf dem Nintendo 3DS eine virtuelle Welt nach neuen Pokémon zu durchforsten, sollen Spieler mit dem Smartphone in der Lage sein, diese in der echten Welt zu suchen – und auch zu finden. Tatsächlich funktioniert "Pokémon Go" ähnlich wie Geocaching. Über GPS sendet die App Daten an das Smartphone und die Nutzer müssen sich dann mit ihrem Handy auf dem Weg machen, um die kleinen Monster zu finden.

Diese sind natürlich nicht wirklich da. Hier kommt die Augmented Reality-Funktion der App ins Spiel. Betrachten die Nutzer die Umgebung nämlich mit Hilfe von Kamera und Display ihres Smartphones, dann wird das jeweilige Pokémon als animierte Figur in die Umgebung eingefügt. Anschließend kann es über ein Minispiel eingefangen und der eigenen Sammlung hinzugefügt werden.

Kostenlos für Android und iOS

Darüber hinaus kann man sich auch mit anderen Spielern treffen und die gesammelten Pokémon gegeneinander kämpfen lassen. Für viele Pokémon-Fans dürfte damit sicherlich ein Traum in Erfüllung gehen. Erscheinen soll das Spiel 2016 kostenlos für Android und iOS.