Nintendo NX: Cross Play und PlayStation 4-Specs?

Die Nintendo NX soll eine Art Gaming-Plattform werden. Die Nintendo NX soll eine Art Gaming-Plattform werden. (© 2015 Nintendo)

Zur Nintendo NX sind jetzt neue Infos zu Release, Preis und den möglichen Specs aufgetaucht, die sogar an die PS4 heranreichen sollen. Die Nintendo Wii U soll demzufolge auch 2016 noch die aktuelle Konsole bleiben, der Release der Nintendo NX erst 2017 erfolgen.

Ein vermeintlicher Insider hat jetzt neue Infos zur Konsole Nintendo NX enthüllt, wie Gamingbolt zu berichten weiß. Demzufolge verfolge Nintendo mit seiner kommenden Konsole ein völlig neues Konzept. Nach derzeitigem Kenntnisstand werde der japanische Hersteller auf ein optisches Laufwerk für den Wii U-Nachfolger verzichten. Das wurde zwar weder bestätigt noch dementiert – ein externes Laufwerk sei jedoch denkbar.

Der vermeintliche Nintendo-Insider geht davon aus, dass die derzeitige Wii U noch im gesamten nächsten Jahr die Heimkonsole der Mario-Erfinders bleiben werde – zuvor kursierten Vermutungen über ein vorzeitiges Ende der Wii U. Die Specs der Nintendo NX werden erwartungsgemäß kein Flaggschiff-Niveau haben, aber wohl in etwa denen der PS4 entsprechen – und somit wohl nicht so schwach sein wie ursprünglich kolportiert.

Release der Nintendo NX wohl erst 2017

Angeblich werde spätestens Anfang 2017 ein Nachfolger des mobilen Handhelds 3DS seinen Release haben. Die Nintendo NX soll den Infos zufolge etwa sechs bis zwölf Monate später in den Handel gelangen. Zudem werde NX nicht nur eine einzelne Konsole repräsentieren, sondern für eine gesamte Plattform stehen – die einzelnen Geräte sollen miteinander verknüpft werden.

Die Plattform soll dabei nicht nur aus den Nintendo-Geräten bestehen, sondern auch Tablets und Smartphones umfassen. Dafür soll es ein eigenes Betriebssystem geben, das mit allen Geräten kompatibel ist und zudem gleichzeitige Updates erlaubt. Erworbene Games sollen so plattformübergreifend funktionieren – auf der Heimkonsole sollen die Spiele allerdings am besten aussehen.

Preis der Nintendo NX zwischen 200 und 300 Euro?

Die gesamte Online-Struktur steht zudem zur Disposition und soll rundum erneuert werden. Das Ziel ist klar: Die bessere Vernetzung der Gamer, ein optimierter Download-Shop und ein intensiveres Online-Erlebnis. Auch Devkits sollen während der E3 bereits an erste Entwickler verteilt worden sein, will der Insider in Erfahrung gebracht haben. Games wie "Dragon Quest", "Final Fantasy", "Sonic", "F-Zero" und "Metroid" seien demzufolge bereits für die Nintendo NX in der Mache – auch "Mario" und "Zelda" sind als NX-Titel wohl in Planung.

Die Preise für die Nintendo NX-Konsole sollen vergleichsweise niedrig liegen. So soll die Heimkonsole zwischen 200 und 300 Euro kosten, ein Bundle mit der portablen Konsole werde mit etwa 500 Euro zu Buche schlagen.