Noch eine Absage: Sony Xperia Z4 auch nicht beim MWC 2015

Wie das Xperia Z4 tatsächlich aussehen wird, zeigt sich wohl erst im Sommer. Wie das Xperia Z4 tatsächlich aussehen wird, zeigt sich wohl erst im Sommer. (© 2015 YouTube/Jermaine Smit)

Die Präsentation des Sony Xperia Z4 rückt anscheinend in immer weitere Ferne. War Ende November noch von einer Enthüllung auf der CES die Rede, wird mittlerweile auch der MWC im März 2015 als Präsentations-Event ausgeschlossen. Nun soll der Xperia-Z3-Nachfolger wohl erst im Laufe der Sommermonate erscheinen.

Nach LG verabschiedete sich nun anscheinend ein weiterer Hersteller von einer möglichen Flaggschiff-Präsentation auf dem Mobile World Congress (MWC) Anfang März. LG wird sein G4 voraussichtlich nicht vor Mai zeigen, Sony sein Xperia Z4 erst im Sommer 2015 enthüllen. Das berichtet der XperiaBlog unter Berufung auf eine geleakte E-Mail. Damit würde der japanische Hersteller seinen in den letzten Jahren etablierten Zyklus durchbrechen, der den Release eines neuen Top-Modells im März eines jeden Jahres vorsah.

Erstaunlich wenige Leaks zum Xperia Z4

Auf einen späteren Release deutet dem Blog zufolge auch die Tatsache hin, dass die Gerüchteküche um das Sony Xperia Z4 bisher erstaunlich ruhig blieb. Während rund einen Monat vor dem MWC fast täglich neue Spekulationen über das Samsung Galaxy S6 und das HTC One M9 auftauchen, dringt kaum ein Wort zum Xperia-Z3-Nachfolger an die Öffentlichkeit.

Diese Vermutung des XperiaBlogs würde auch erklären, warum Sony erst kürzlich eine neue Farbvariante des Xperia Z3 vorstellte. Ein frischer Anstrich könnte helfen, das Interesse am nicht mehr ganz so frischen Smartphone-Flaggschiff hochzuhalten. Auf dem MWC dürften Sony-Fans dann lediglich Einstiegs- oder Mittelklasse-Modelle vom Hersteller erwarten.