One M9-Werbung: HTC vergleicht iPhone 6 mit Krankheit

Apples Betriebssystem iOS auf dem iPhone 6 gleicht einer nervösen Verwirrtheit und das Samsung Galaxy S6 verursacht eine affektive Störung. Das jedenfalls behauptet Konkurrent HTC in einem neuen Werbespot und kennt natürlich auch die Lösung dieser Probleme: das eigene Modell HTC One M9.

Wer eines der beiden Spitzenmodelle von Apple oder Samsung, das iPhone 6 oder das Samsung Galaxy S6 besitzt, muss laut HTC medikamentös behandelt werden, weil er an diversen gesundheitlichen Störungen erkranken könnte. In dem neuen Werbespot der Smartphone-Firma wird dazu das – natürlich nicht existierende – Medikament Cellami angepriesen. Wer diese Pillen schluckt, ist vor den üblen Folgen des Apple- oder Samsung-Gebrauchs sicher.

iPhone S6 oder Galaxy S6? HTC One M9!

Im Video selbst wird ständig ein unglücklich dreinschauender junger Mann gezeigt, dessen Leben einen trüben Eindruck macht, weil sowohl Apple als auch Samsung ihn nicht glücklich machen können. Er hält verzweifelt die beiden Smartphones in den Händen und kann sich einfach nicht entscheiden. Bis dann die Lösung in Form des Medikaments oder eben des HTC One M9 vorgeschlagen wird.

Wie der Konkurrenz von HTC die ironisch gemeinte Werbespot-Pille schmeckt, ist nicht sicher. Auch ob der witzig gemeinte medikamentöse Rat beim Publikum gut ankommt, ist unklar. Denn das Video bewegt sich haarscharf an der Grenze zur Geschmacklosigkeit. Wer etwa wirklich an einer Depression leidet, kann möglicherweise über die Veralberung der Krankheit in einem Werbevideo nicht lachen. Und auch die ironisch gemeinte Warnung über Suizid-Gedanken, die nach der Einnahme von Cellami auftreten könnten, macht eher nachdenklich.