Passwörter von Amazon-Accounts offenbar gestohlen

Eine unbekannte Anzahl von Amazon-Passwörtern wurde möglicherweise gestohlen. Eine unbekannte Anzahl von Amazon-Passwörtern wurde möglicherweise gestohlen. (© 2015 picture alliance/Ruaridh Stewart)

Bei Amazon ist es offenbar zum Diebstahl von Nutzer-Passwörtern oder zumindest zu einer schwerwiegenden Sicherheitslücke gekommen. Der Online-Händler sah sich am Dienstag gezwungen, mehrere Nutzer-Passwörter zu ändern. Wie viele Kunden betroffen sind, ist bislang unklar.

Einige Online-Shopper, die sich auf einen Weihnachtseinkauf bei Amazon gefreut hatten, dürften am Dienstag eine böse Überraschung erlebt haben. Offenbar wurde eine bislang unbekannte Zahl von Nutzer-Passwörtern für das Online-Versandhaus gestohlen. Amazon selbst sah sich daraufhin genötigt, die Passwörter für eine größere Zahl von Accounts zurückzusetzen und die betroffenen Nutzer per -Mail zu informieren, wie ZDNet berichtet.

Schwachstelle soll mittlerweile behoben sein

Den Schritt begründet der Online-Händler als reine Vorsichtsmaßnahme. Grund für den möglichen Diebstahl war demnach offenbar ein unsicheres Übertragungsverfahren der Passwörter vom Nutzer zu Amazon, das Dritten den Zugriff auf die Daten ermöglicht habe. Mittlerweile habe man diese potenzielle Schwachstelle allerdings ausgeschaltet, wie es in der E-Mail heißt. Bislang gäbe es keinen Grund zur Beunruhigung bei den Kunden, da keinerlei Hinweise auf einen tatsächlichen Passwort-Diebstahl vorliegen würden.

Ausmaß der Sicherheitslücke bleibt unbekannt

Unklar bleibt bislang, wie viele Nutzer tatsächlich von der Sicherheitslücke betroffen waren. Informationen, ob wirklich alle Nutzer, deren Passwort unsicher war oder ist, bereits von Amazon benachrichtigt wurden, liegen derzeit ebenfalls nicht vor. Amazon-Kunden, die angesichts der Vorfälle verunsichert sind, dürften daher wohl keine andere Wahl haben, als ihr Passwort vorsichtshalber zu ändern. Tipps für sichere Passwörter haben wir in diesem Ratgeber zusammengetragen.