PC-Demo von "Pro Evolution Soccer 2016" auf Steam releast

Von "Pro Evolution Soccer 2016" gibt's jetzt auf Steam eine Demo. Von "Pro Evolution Soccer 2016" gibt's jetzt auf Steam eine Demo. (© 2015 Konami)

Auf der Spiele-Plattform Steam gibt es jetzt eine Demoversion von "Pro Evolution Soccer 2016". Per Download kann sich jeder Fußball-Zocker einen Eindruck von der neuen Version des ewigen FIFA-Konkurrenten machen. Erste Urteile fallen aber negativ aus.

In der Demoversion von PES 2016 auf Steam stehen sieben Mannschaften und zwei Fußballarenen zur Auswahl. Die Teams Juventus Turin, AS Rom, Bayern München, Corinthians, Palmeiras, Brasilien und Frankreich sind in der Demo wählbar. Als Spielorte lassen sich das Juventus Stadium und die Arena Corinthians bestimmen. Und sogar verschiedene Witterungsverhältnisse kann man antesten.

Demo: Schlechtes Wetter gehört zu den Verbesserungen

Das dynamische Wetter – sogar das schlechte – gehört nämlich zu den Neuerungen und Verbesserungen, die Konami in "Pro Evolution Soccer 2016" eingebaut hat. Die Witterung hat jetzt starke Einflüsse aufs Spielgeschehen und natürlich auf die ebenfalls runderneuerte Ballphysik. Außerdem gibt es ein realistischeres Kollisionssystem, härtere Zweikämpfe und die myClub- und Meisterliga-Modi wurden komplett überarbeitet. Für eine bessere Optik sollen dreimal so viele Animationen wie beim Vorgänger sorgen.

Das Urteil der bisherigen Tester der PC-Version ist allerdings nicht gerade ein Heimsieg für Hersteller Konami. Rund 40 Prozent der Tester sind von der Grafik der PC-Ausgabe von "Pro Evolution Soccer 2016" alles andere als angetan. An die optische Qualität der Konsolenfassungen kommt das Sportspiel nach Meinung der Downloader nicht heran. Der Vorwurf lautet: "Ich glaube, Konami hatte bei der PC-Fassung keine Lust mehr." Grafisch sehe die neue Version genauso aus wie "Pro Evolution Soccer 2015". Und: Die Screenshots in Steam seien aus den Konsolenversionen und nicht von der PC-Variante. Das empfinden die Tester als unsportliches Verhalten und empfehlen die Demo von Pro Evolution Soccer 2016 nicht.