PlayStation 4 kommt im Januar auch nach China

China öffnet nach 14 Jahren Sperre den Markt für Spiele-Konsolen. China öffnet nach 14 Jahren Sperre den Markt für Spiele-Konsolen. (© 2014 picture alliance / dpa)

China öffnet nach 14 Jahren Sperre den Markt für Spiele-Konsolen. Sony wird am 11. Januar die PlayStation 4 veröffentlichen. Gewalt- und drogenverherrlichende Spiele werden aber zensiert.

Am 11. Januar ist es so weit: Sony wird die PlayStation 4 endlich auch in China veröffentlichen. Vier Monate, nachdem Microsoft dort die Xbox One auf den Markt gebracht hat, ziehen auch die Japaner nach. Die chinesische Zocker-Gemeinde war bisher vom weltweiten Markt für Spielekonsolen durch staatliche Zensur vollkommen ausgeschlossen. 14 Jahre währte dieser Bann, bis er dieses Jahr endlich aufgehoben wurde. Allerdings gilt die neue Offenheit nur eingeschränkt.

Spiele unterliegen staatlicher Zensur

Und genau da liegt das Problem: Gewalt- und drogenverherrlichende Spiele unterliegen weiterhin rigider staatlicher Zensur, wie Gamespot berichtet. Es ist bereits jetzt absehbar, dass die chinesischen Behörden wohl nicht vom bisherigen Kurs abweichen werden, zumindest was PS4-Spiele angeht. So bleiben chinesische Zocker weiterhin vom umfassenden Spielspaß ausgeschlossen. Den offiziellen Verkauf von manchen Kultspielen - wie etwa Rockstars "GTA 5" - wird es auch weiterhin nicht geben.

China: Herausforderung für Sony

Roger Sheng von Sony Research bezeichnete die Zensur in China in einem Interview mit Reuters als die größte Herausforderung, weil viel Geld und Marktanteile - vor allem im Wettbewerb mit Microsoft - auf dem Spiel stünden. Sony habe in China bereits Lizenzen für 30 PS4-Spiele beantragt, während es für die Xbox One seit ihrer Einführung zehn Spiele gibt. In der ersten Verkaufswoche wurden von den unbedenklichen Titeln, wie etwa dem Rennspiel "Forza Motorsport 5", 100.000 Einheiten abgesetzt.

Problematisch sind jedoch vor allem die Nachwirkungen von 14 Jahren Entzug: Weil Konsolen erst seit kurzem in China erhältlich sind, dominieren PC- und Smartphone-Spiele die dortige Gamer-Szene. Bleibt abzuwarten, ob Sony in China auf das richtige Pferd setzt.