Preis-Leak: So teuer wird das Samsung Galaxy S6 Edge+

Der größere Bruder des Galaxy S6 Edge wird noch teurer. Der größere Bruder des Galaxy S6 Edge wird noch teurer. (© 2015 CC: Flickr/Karlis Dambrans)

Ein Schnäppchen war schon das Samsung Galaxy S6 Edge nicht. Sein größerer Modellbruder, das Galaxy S6 Edge+, wird aber noch einmal teurer. Stimmen die Preise, die eine rumänische Händlerseite kurz vor dem Release ins Netz stellte, kostet schon die Einsteigervariante mit 32 GB Speicher mehr als 900 Euro.

Am Donnerstag soll es so weit sein: Samsung veranstaltet einen Galaxy Unpacked-Event, bei dem neben dem Galaxy Note 5 wohl auch das Galaxy S6 Edge+ enthüllt werden dürfte. So kurz vor der Präsentation sind die technischen Daten des Galaxy S6 Edge-Bruders aufgrund zahlreicher Leaks eigentlich keine Überraschung mehr. Nur was den Preis angeht, tappten Insider bislang noch im Dunkeln. Bis jetzt. Denn eine rumänische Händlerseite stellte für kurze Zeit eine Produktseite inklusive aller technischen Daten und Preise für die unterschiedlichen Varianten ins Netz. Mittlerweile ist die Seite von evoMAG.ro wieder offline, das Internet vergisst jedoch nicht.

Preise des Galaxy S6 Edge+: 915 und 1030 Euro

Stimmen die Preise, dann gibt es keine guten Nachrichten für Samsung-Fans. Denn mit umgerechnet rund 915 Euro wäre die 32-GB-Variante des Galaxy S6 Edge+ noch einmal spürbar teurer als die entsprechende Variante des Galaxy S6 Edge, die zum Verkaufsstart im April mit 849 Euro zu Buche schlug. Knackte beim Galaxy S6 Edge erst die 128-GB-Variante die 1000-Euro-Marke, wird beim größeren Modell wohl bereits die 64-GB-Version mehr als 1000 Euro kosten. Rund 1030 Euro entsprechen den auf der Shop-Seite angezeigten 4530 rumänischen Lei. Eine 128-GB-Variante scheint Samsung – zumindest zum Release des Galaxy S6 Edge+ – gar nicht anzubieten.

Samsung Galaxy S6 Edge Plus Preis-Leak
Ein rumänischer Zwischenhändler veröffentlichte bereits Preise des Galaxy S6 Edge+. (© 2015 evomag.ro)

Technische Daten: 5,67 Zoll QHD, Exynos 7420 & 4 GB RAM

So kurz vor der Enthüllung sind auch die technischen Daten des kommenden Samsung-Smartphones kein Geheimnis mehr, die geleakte Produktseite bestätigt die Gerüchte jetzt nur noch einmal. So soll das neuste Mitglied der Galaxy S6-Familie ein 5,67 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit QHD-Auflösung bekommen, das von Gorilla Glass 4 geschützt wird. Im Inneren soll ein Exynos 7420-Prozessor arbeiten, der auf 4 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Während die Rückkamera 16-Megapixel-Fotos schießt, beträgt die Auflösung der Selfie-Cam 5 Megapixel. Endgültige Gewissheit über die Specs des Samsung Galaxy S6 Edge+ wird sehr wahrscheinlich das Unpacked-Event am Donnerstag liefern.