Samsung Galaxy S6 Active übertrumpft Konkurrenz im Akkutest

Im Akkutest scheint das Samsung Galaxy S6 Active zu überzeugen. Im Akkutest scheint das Samsung Galaxy S6 Active zu überzeugen. (© 2015 YouTube/ AT&T)

Mit dem Galaxy S6 Active scheint Samsung ein echtes Akkuwunder auf den Markt zu bringen. In einem Vergleichstest konnte das Smartphone die versammelte Konkurrenz im High-End-Sektor locker übertrumpfen.

Mit dem Galaxy S6 Active bringt Samsung eine Outdoor-Version seines aktuellen Smartphone-Flaggschiffs auf den Markt. Diese ist in den meisten Punkten identisch zum normalen Galaxy S6 und unterscheidet sich von diesem lediglich durch die stabilere Hülle sowie durch den Akku. Dieser fällt mit einem Fassungsvermögen von 3500 mAh deutlich größer aus als jener des Standard-S6 mit lediglich 2550 mAh. Dass das Smartphone dank des größeren Akkus tatsächlich länger durchhält als andere Geräte, beweist nun ein Test von PhoneArena.

Neuer Akku-König im High-End-Bereich

Dabei hielt das Samsung Galaxy S6 selbst bei permanent hoher Akkubelastung durch das Abspielen von Videos satte 12 Stunden und 9 Minuten durch. Es schnitt damit deutlich besser ab als das zweitplatzierte Sony Xperia Z3 mit seinen 9 Stunden und 29 Minuten. Noch deutlicher machte sich der größere Akku im Vergleich zum Galaxy S6 Edge bemerkbar, das nur 8 Stunden und 11 Minuten durchhielt. Dem normalen S6 ging hingegen schon nach 7 Stunden und 14 Minuten der Saft aus.

Bei der Ladezeit ist das S6 Active ebenfalls gut dabei

Damit dürfte das Galaxy S6 Active mit seiner Akkulaufzeit derzeit allen anderen Smartphones im High-End-Bereich locker den Rang ablaufen. Bemerkbar macht sich der größere Akku allerdings auch bei der Zeit, die das Outdoor-Handy zum Aufladen braucht. Mit einer Ladedauer von 103 Minuten muss das Active deutlich länger ans Netz als beispielsweise das S6 Edge, das nach lediglich 83 Minuten wieder voll aufgeladen ist. Trotzdem ist der Wert, den das Galaxy S6 Active bei der Ladezeit erreicht, keineswegs schlecht. Mit seinen 103 Minuten ist es immer noch deutlich schneller aufgeladen als etwa das Sony Xperia Z3 mit 235 Minuten, das LG G4 mit 127 Minuten oder das Huawei P8. Diese Smartphones können zudem nicht ansatzweise mit der Akkulaufzeit des Active mithalten.

Noch nicht in Deutschland

Trotz der edlen Ausstattung und der sehr guten Akkulaufzeit dürfte das Galaxy S6 Active kein Smartphone für jedermann sein. Die Geister werden sich mit Sicherheit vor allem an der äußeren Form scheiden. Das Design scheint zwar robust, aber nicht unbedingt elegant. Bislang ist das Samsung Galaxy S6 Active leider nur in den USA verfügbar. Dort wird das Outdoor-Smartphone derzeit exklusiv vom Netzbetreiber AT&T angeboten. Ob und wann das Akkuwunder nach Deutschland kommen wird, steht noch nicht fest.