Samsung Galaxy S6: Neue Kamera-Features mit Android 5.1.1

Das Update auf Android 5.1 bringt mehr Features für das Galaxy S6 als gedacht. Das Update auf Android 5.1 bringt mehr Features für das Galaxy S6 als gedacht. (© 2015 TURN ON)

Das Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge erhalten derzeit das Update auf Android 5.1.1, das unter anderem auch die Kamera verbessert. Sie erhält einige neue Features, die so gut versteckt sind, dass die Kamera-App des Herstellers noch gar nicht alle erkennt.

In den USA rollt Samsung das Update auf Android 5.1.1 für das Galaxy S6 und S6 Edge schon seit Mitte Juni aus, nun erreicht die neue Firmware auch Europa. Zunächst sah es noch so aus, als wären nicht alle der im Vorfeld versprochenen Neuerungen enthalten. Doch nun gibt es offenbar Entwarnung. Tatsächlich bietet das Software-Update laut dem Blog SamMobile mehr, als auf den ersten Blick erkennbar ist.

Gut versteckte Kamera-Features für das Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge

Demnach hat Samsung einige der Kamera-Verbesserungen für das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge so gut in Android 5.1.1 versteckt, dass diese im ersten Moment gar nicht erkennbar sind. Nach dem Update unterstützt die Kamera der beiden Flaggschiffe das RAW-Format, sodass sich Fotos als unkomprimierte Dateien speichern lassen. Auch bringt das Update eine weitere Einstellung mit, weswegen der ISO-Wert nun auch niedriger als 100 betragen kann. Das Problem dieser Features aber ist: Von der aktuellen Kamera-App des Galaxy S6 und des S6 Edge werden beide Funktionen noch gar nicht unterstützt.

Derzeit ist eine alternative Kamera-App notwendig

Um den RAW-Support und die niedrigeren ISO-Einstellungen nutzen zu können, müssen Nutzer also bis auf Weiteres eine alternative Kamera-App von einem Drittanbieter über den Google Play Store herunterladen und verwenden. Warum Samsung selbst seine Kamera-App mit dem Update nicht ebenfalls entsprechend aktualisiert hat, ist ein Rätsel. Allerdings ist wohl davon auszugehen, dass der Hersteller ein entsprechendes Update bald nachliefern wird.