Samsung Gear VR wird im Dezember erscheinen

Samsung Gear VR bietet mobiles Kopfkino ab Dezember. Samsung Gear VR bietet mobiles Kopfkino ab Dezember. (© 2014 picture alliance / dpa)

Jetzt steht es fest: Im Dezember wird Samsung mit der Gear VR den Markt für 3D-Brillen und virtuelle Realität betreten. Allerdings funktioniert das Gerät nur im Verbund mit dem Galaxy Note 4.

Auf einer Entwicklerkonferenz hat Samsung am Donnerstag angekündigt, wie die weitere Planung mit der Gear VR aussieht. Noch im Dezember soll die 3D-Brille zum Eintauchen in die virtuelle Realität in den Handel gelangen, berichtet der Korea Herald. Allerdings wird sich der Verkauf vorerst nur auf die USA beschränken. Andere Länder sollen später folgen. Bereits im September hatte das koreanische Unternehmen angekündigt, dass man mit der VR-Brille noch dieses Jahr auf den Markt kommen wolle. Bezüglich des genauen Erscheinungstags und des Preises hält sich Samsung jedoch weiterhin bedeckt. Experten gehen davon aus, dass zum Verkaufsstart 199 Dollar fällig werden.

Kopfkino mit dem Samsung Galaxy Note 4

Doch was genau kann die Samsung Gear VR eigentlich? Es handelt sich hierbei um eine Art Brille oder ein Headset. Sie wird wie ein Kopfhörer aufgesetzt und lässt Dich in eine virtuelle Welt eintauchen – das können beispielsweise Filme oder Spiele sein. Auch Konzerte und Städtetouren im 360°-Blickwinkel sind möglich. Das Gerät ist mit verschiedenen Sensoren bestückt und reagiert auf Bewegungen mit dem Kopf. Ein Manko ist aber, dass hierfür ein Samsung Galaxy Note 4 notwendig ist – das natürlich extra kostet. Das Smartphone wird auf die integrierte Docking Station gelegt und dient somit als Bildschirm. Vorab muss die passende Software von Oculus auf dem Smartphone installiert werden.