Samsung NX Mini 2 geleakt: Kompakte Systemkamera mit 4K

Die Samsung NX Mini 2 soll 4K-Aufnahmen machen können. Die Samsung NX Mini 2 soll 4K-Aufnahmen machen können. (© 2015 Samsung/ Cameranu.nl)

Mit der NX Mini 2 dürfte Samsung schon bald einen Nachfolger zur letztjährigen Systemkamera NX Mini präsentieren. Diese soll laut ersten Informationen über einen 4K-Videomodus verfügen und wäre damit eine der kleinsten 4K-Kameras der Welt.

Seit knapp einem Jahr ist Samsungs Systemkamera NX Mini verfügbar. Nun scheint sich der Hersteller anzuschicken, einen Nachfolger in die Spur zu bringen. Erste Details zur Samsung NX Mini 2 waren laut Slashgear am Donnerstag kurzzeitig bei einem niederländischen Online-Händler aufgetaucht. Mittlerweile wurden diese allerdings wieder entfernt.

Kleinerer Akku als der Vorgänger

Genau wie der Vorgänger kommt die NX Mini 2 in einem sehr kompakten Gehäuse daher und besitzt einen 20,5-Megapixel-Sensor. Auf der Rückseite besitzt die Kamera einen Touchscreen mit einer Größe von 3 Zoll. Im Gegensatz zum Vorjahresmodell kommt hier allerdings kein LCD, sondern ein AMOLED-Display zum Einsatz. Für die Verknüpfung mit anderen Geräten werden WiFi und NFC unterstützt. Der Akku fällt mit einem Volumen von 1820 mAh deutlich kleiner aus als jeder der ersten NX Mini mit seinen 2330 mAh.

Mini-Kamera mit 4K-Modus

Aufgerüstet hat Samsung aber anscheinend beim Video-Modus. So unterstützt die NX Mini 2 nicht mehr nur Full HD, sondern auch 4K-Aufnahmen mit einer Bildwiederholrate von 24 FPS. Auch wenn dieses Feature sicherlich nicht für alle potenziellen Kunden zum Release kaufentscheidend ist, würde die NX Mini 2 damit zu den derzeit kleinsten Digitalkameras gehören, die einen 4K-Modus bieten. Preislich wurden von dem Händler 449 Euro für die neue Samsung-Kamera angegeben. Genau wie alle anderen Informationen wurde allerdings auch der Preis bislang nicht von offizieller Seite bestätigt.