Samsung-Patent: Faltbares Smartphone wird zum Tablet

Kann man Samsung-Tablets bald auf Smartphone-Größe zusammenklappen? Kann man Samsung-Tablets bald auf Smartphone-Größe zusammenklappen? (© 2015 Samsung)

Convertibles liegen gerade voll im Trend – allerdings bezieht sich der Begriff derzeit nur auf Mischungen aus Tablet und Laptop. Samsung will das Konzept anscheinend weiterentwickeln und arbeitet an einem Smartphone, das zum Tablet "ausgeklappt" werden kann.

Zu Samsungs "Project Valley", das ein faltbares Smartphone beschreibt, ist erstmals auch der Patentantrag aufgetaucht. Das berichtet Patently Mobile und zeigt auch gleich Bilder aus dem Dokument des US-Patentamtes. Zu sehen sind diverse Einsatzmöglichkeiten eines klapp- beziehungsweise faltbaren Smartphones, das entweder wie eine Röhre aufgerollt wird oder wie ein Buch aufgeklappt wird. Diese Vision wurde von Samsung erstmals in einem Konzept-Video aus dem Jahr 2014 gezeigt. Eingereicht wurde das aktuelle Patent von Samsung am 26. Mai 2015.

Wird das Falt-Smartphone schon auf dem MWC 2016 vorgestellt?

Gerüchten zufolge will der südkoreanische Technikkonzern das Klapp-Smartphone bereits Anfang 2016 vorstellen. Dazu passt auch der Umstand, dass "Project Valley" offenbar schon eine konkrete Modellnummer hat – nämlich SM-G929F und damit eine Nummer höher als das Galaxy S6 Edge+ (SM-G928F). Vielleicht enthüllt Samsung also schon auf dem MWC 2016 Ende Februar neben dem Galaxy S7 auch sein verrücktes Klapp-Smartphone?

Allerdings lässt das Samsung-Patent noch einige Frage offen. So ist nicht ganz klar, ob die beiden Screens nach dem Falten innen liegen und einander berühren, oder nach außen geklappt werden und somit ungeschützt sind. Ebenfalls kurios: In einem Bild des Samsung-Patents ist ganz eindeutig ein Icon mit dem Titel "iPod" zu erkennen. Ein faltbarer Media Player von Apple erscheint allerdings eher unwahrscheinlich.

Samsung-Patent für ein faltbares Smartphone
Samsung-Patent für ein faltbares Smartphone. (© 2015 Patently Mobile)