Samsung sucht Beta-Tester für Android 6.0 Marshmallow

Ein Beta-Test soll die Qualität von Android 6.0 auf Samsung-Geräten sicherstellen. Ein Beta-Test soll die Qualität von Android 6.0 auf Samsung-Geräten sicherstellen. (© 2015 Samsung)

Samsung will beim baldigen Update seiner Geräte auf Android 6.0 Marshmallow offenbar sichergehen, dass es zu keinerlei Problemen kommt. In Südkorea werden daher nun Beta-Tester für die neue Version des Google-Betriebssystems gesucht.

Insgesamt elf Samsung-Geräte werden wohl im ersten Quartal 2016 mit Android 6.0 Marshmallow versorgt, darunter natürlich das Galaxy S6 und das Galaxy Note 5. Wie SamMobile jetzt meldet, sucht der Elektronikkonzern in der südkoreanischen Heimat derzeit nach Beta-Testern, welche die neueste Version des mobilen Betriebssystems von Google auf Herz und Nieren checken sollen. Ganz exakt sucht Samsung nach Besitzern eines Galaxy S6 oder Galaxy S6 Edge, die Kunden bei einem der beiden großen koreanischen Mobilfunkanbieter LG U+ oder KT sind. Für den Beta-Test kann man sich mit der App Galaxy Care anmelden.

Beta-Test von Android 6.0 Marshmallow läuft bis zum 18. Januar

Ob Samsung ähnliche Beta-Tests auch in anderen Ländern und vielleicht sogar in Deutschland plant, ist derzeit noch unbekannt. Die niederländische Samsung-Tochter erklärte aber zumindest gegenüber SamMobile, dass ein Beta-Test dort nicht geplant sei. Der Test in Südkorea soll noch bis zum 18. Januar laufen. Vorher dürfte Android 6.0 Marshmallow für Samsung-Geräte also höchstwahrscheinlich nicht erscheinen.

Android 6.0 Marshmallow ist zwar schon seit Anfang Oktober verfügbar, allerdings bislang noch nicht offiziell auf Samsung-Geräten angekommen. Das liegt daran, dass das Google-Betriebssystem von jedem Smartphone-Hersteller auf die eigene Benutzeroberfläche angepasst werden muss – im Falle von Samsung die TouchWiz-UI. In der Vergangenheit ist es dabei des Öfteren zu Problemen gekommen, die Samsung nun anscheinend mit dem Beta-Test ausschließen möchte.