Schluss mit Quadrat: Instagram erlaubt jetzt andere Formate

Ab sofort erlaubt Instagram auch Bilder, die nicht quadratisch sind. Ab sofort erlaubt Instagram auch Bilder, die nicht quadratisch sind. (© 2015 CC: Flickr/Leon Terra)

Instagram erlaubt jetzt endlich auch andere Formate als nur das Quadrat. Bislang mussten viele Nutzer ihre Bilder entweder beschneiden oder aber unschöne Balken oben und unten ergänzen. Ab sofort ist das nicht mehr nötig.

Sowohl für iOS-Nutzer als auch für Android-Gerätebesitzer ist die quadratische Beschränkung per Update aufgehoben. Ab sofort kann man per Format-Schaltfläche Fotos und Videos auch im Querformat posten. Natürlich sind die quadratischen Bilder aber weiterhin erlaubt. Instagram hat sich zu diesem Schritt entschlossen, da etwa 20 Prozent aller Bilder die unschöne weiße Flächen oben und unten üzeigten, berichtet TechCrunch.

Weg vom Quadrat: Instagram-Update besser für Videos

Vor allem für Videos ist der Schritt wichtig, denn diese haben durchs Abschneiden viel verloren. Auch Modedesigner waren keine Quadrat-Liebhaber, mussten sie den Models doch immer die Füße abschneiden. Und für die normalen Instagram-Nutzer bedeutet die Neuerung, dass sie etwa bei Gruppenfotos nicht mehr planen müssen, wie es zu vermeiden ist, dass die Freunde außen abgeschnitten werden.

Warum hat Instagram den Quadratzwang ursprünglich eigentlich eingeführt? Als sie die Seite eingerichtet haben, habe es einfach gut ausgesehen, so  Ashley Yuki, Produktmanagerin von Instagram, die verantwortlich für das neue Format ist. Vermutlich wirkte es damals auch cool und anders und war ein Unterscheidungsmerkmal für den Dienst. "Jetzt kann man auf Instagram seine Geschichte erzählen, ohne befürchten zu müssen, dass wichtige Teile weggeschnitten werden", so Ashley Yuki weiter.

In den Nutzerprofilen werden die Fotos auch nach dem Update weiterhin als Quadrat gezeigt, aber die originalen Formate bleiben im Hintergrund erhalten. Dadurch werden Instagram-Bilder auch besser in anderen sozialen Netzwerken teilbar, wo das Querformat üblich ist.