Skater-Legende Tony Hawk auf Hoverboard unterwegs

Tony Hawk hat sich den großen Traum vieler "Zurück in die Zukunft"-Fans erfüllt: Die Skater-Legende durfte ein echtes Hoverboard ausprobieren. Allerdings musste selbst der Pro Skater feststellen, dass so ein Schwebebrett gar nicht so einfach zu fahren ist.

Die US-Firma Hendo Hover hat tatsächlich ein funktionstüchtiges Hoverboard wie das aus dem Film "Zurück in die Zukunft II" entwickelt. Im vergangenen Monat wurde das Projekt erstmals in den Arx Pax Labs in Kalifornien vorgestellt. Nun haben die Tüftler die Skater-Legende Tony Hawk zu einer Probefahrt eingeladen. Wer, wenn nicht der Profi-Boarder, könnte schließlich so ein Schwebebrett richtig fahren? Ein Video der Hoverboard-Spritztour beweist jedoch, dass Skater-König Tony Hawk so seine Probleme mit dem ungewohnten Fortbewegungsmittel hat. Für den ersten 1080 auf einem Hoverboard reicht es dennoch.

Im Gegensatz zu früheren Fake-Hoverboards funktioniert das Schwebebrett von Hendo Hover tatsächlich. Das Gerät arbeitet dabei nach der Lenz'schen Regel. Vereinfacht gesagt wird mit Hilfe eines magnetischen Felds auf einer leitenden Oberfläche ein zweites magnetisches Feld erzeugt. Im Video besteht der Boden der Halfpipe daher komplett aus Kupfer.

Kickstarter-Kampagne soll Hoverboard zur Marktreife führen

Allerdings kann der Prototyp des Hoverboards nur ein paar Zentimeter über dem Boden schweben. Mit einer Kickstarter-Kampagne wollen die Entwickler nun genügend Geld einnehmen, um die Hover-Technologie weiterzuentwickeln. Bereits jetzt hat Hendo Hover deutlich mehr als die angepeilten 250.000 US-Dollar eingenommen.