Sony stellt SmartBand 2 mit Herzfrequenzsensor vor

Das Fitness-Wearable SmartBand 2 wird noch im September erscheinen. Das Fitness-Wearable SmartBand 2 wird noch im September erscheinen. (© 2015 Sony)

Sony hat mit dem SmartBand 2 einen neuen Fitness-Tracker enthüllt. Das überarbeitete Wearable bietet jetzt auch eine optische Herzfrequenzmessung. Bereits im September wird das Sony SmartBand 2 im Handel erscheinen.

Leaks und Spekulationen zum SmartBand 2 von Sony gab es in der Vergangenheit immer wieder. Jetzt hat Sony sein neues Fitness-Wearable offiziell enthüllt. Mit dem SmartBand 2 führt das japanische Unternehmen seine SmartBand-Serie fort – ergänzt durch ein nützliches Feature: Herzfrequenzmessung. Der neue optische Sensor zeichnet den Puls des Trägers am Handgelenk auf. Die über den Tag auftretenden Schwankungen kann der Nutzer so zielgerichtet analysieren. Damit das SmartBand 2 bei Wind und Wetter eingesetzt werden kann, ist das Gadget nach IP68 staub- und wassergeschützt.

SmartBand 2 überwacht die Schlafphasen

Zudem informiert das Sony-Wearable über typische Aktivitäten wie absolvierte Schritte oder über mit dem Fahrrad zurückgelegte Distanzen. Auch auf die obligatorische Anzeige der verbrauchten Kalorien muss der gesundheitsbewusste User nicht verzichten. Zudem erweist sich das Armband als nützlicher Helfer, um beispielsweise die Tiefschlafphasen umfassend zu analysieren. Auf Wunsch kann sich der SmartBand 2-Träger per dezenter Vibration sanft wecken lassen.

Das Fitnessarmband hält bis zu acht Tage durch

An Entertainment-Fähigkeiten mangelt es dem Fitness-Wearable aus Japan ebenfalls nicht. Die Steuerung der persönlichen Lieblingsmusik ist ebenso möglich wie die dezente Benachrichtigung über eingehende Anrufe, SMS oder E-Mails – per unauffälliger Vibration und LED-Licht. Selbst wenn das Smartphone einmal außer Reichweite sein sollte: Das SmartBand 2 hilft bei der Suche. Die Akkulaufzeit soll laut Sony – je nach Umfang der Verwendung – bis zu acht Tage betragen. Die Herzfrequenzen werden 1,5 Tage aufgezeichnet, ehe das SmartBand 2 erneut aufgeladen werden muss.

Release im September für 119 Euro

Kompatibel ist das SmartBand 2 mit allen Smartphones und Tablets ab Android 4.4. Bei Apple wird mindestens das iPhone 4s und iOS 8.2 vorausgesetzt. Das Armband in den Farben Schwarz und Weiß wird im September für eine unverbindliche Preisempfehlung von 119 Euro in den Handel kommen. Zusätzlich kann der SmartBand 2-Nutzer auf Wechselarmbänder in Indigo und Pink für etwa 30 Euro zurückgreifen.

Sony-SmartBand2-1
Das SmartBand 2 wird in verschiedenen Farben erhältlich sein. (© 2015 Sony)
Sony-SmartBand2-2
Ein Wechselarmband wird es beispielsweise in Indigo geben... (© 2015 Sony)
Sony-SmartBand2-3
...oder auch in der Farbe Pink. (© 2015 Sony)
Sony-SmartBand2-4
Das Wearable hat jetzt sogar einen eigenen Herzfrequenzsensor. (© 2015 Sony)
Sony-SmartBand2-5
Eine Analyse der Herzfrequenz ist damit einfach möglich. (© 2015 Sony)
Sony-SmartBand2-6
Der Fitness-Tracker ist auch für den Alltag geeignet. (© 2015 Sony)
Sony-SmartBand2-7
Das SmartBand 2 soll sich als nützlicher Helfer für sportliche Aktivitäten erweisen. (© 2015 Sony)
Sony-SmartBand2-8
Das Fitnessarmband in Indigo. (© 2015 Sony)
Sony-SmartBand2-9
Auch Wasser kann dem SmartBand 2 nichts anhaben. (© 2015 Sony)
Sony-SmartBand2-10
Die Android-App Lifelog ist ein digitales Tagebuch. (© 2015 Sony)