Sony Xperia Z3+ und Z4 Tablet springen direkt auf Android 6.0

Auch das Sony Xperia Z4 Tablet erhält das Update auf Android 6.0 Marshmallow Auch das Sony Xperia Z4 Tablet erhält das Update auf Android 6.0 Marshmallow (© 2015 TURN ON)

Besitzer eines Sony Xperia Z3+ oder Z4 Tablets müssen sich eventuell noch bis Ende des Jahres gedulden, um ein Android-Update zu erhalten. Denn die Japaner wollen offenbar Android 5.1.1 überspringen und die Geräte direkt auf Android 6.0 Marshmallow aktualisieren.

Viele Smartphones von Sony haben bislang noch kein Update auf Android 5.1.1 erhalten. Und daran wird sich vermutlich auch nicht viel ändern. Laut einem Bericht von Xperiablog werde der Hersteller mehreren Geräten kein Update auf diese Version bereitstellen. Stattdessen soll direkt Android 6.0 Marshmallow zur Verfügung gestellt werden. So hat Sony mitgeteilt, dass das Xperia Z3+, Z4 Tablet, C4, C5 Ultra, M4 Aqua und M5 von dieser Entscheidung betroffen sind. Wann das Update aber ausgerollt wird, haben die Japaner nicht verraten. Es kann aber gut sein, dass sich Besitzer eines der Smartphones und Tablets noch bis Ende des Jahres gedulden müssen.

Update auf Android 6.0 Marshmallow rollt langsam an

Die Zahl der Geräte mit Android 6.0 Marshmallow ist derzeit noch überschaubar: Üblicherweise liefert Google das Update zunächst an seine Nexus-Geräte aus. Somit sind das Nexus 5X und Nexus 6P ab Werk mit der neuen Version ausgestattet, auch können Besitzer früherer Nexus-Generationen schon Android 6.0 installieren. Allerdings soll das Update noch nicht ganz ausgereift sein. Besitzer des Nexus 5 etwa klagen über einen starken Rückgang der Akkulaufzeit.

Hersteller anderer Geräte sind derzeit noch damit beschäftigt, Android 6.0 Marshmallow an ihre Systeme anzupassen. Als erstes Nicht-Google-Gerät soll das LG G4 das Update erhalten. Mittlerweile sind auch viele andere Geräte bekannt, die mit der neuen Version ausgestattet werden sollen.