Stagefright: Diese Android-App sagt Dir, ob Du gefährdet bist

Stagefright sorgt für große Aufregung in der Android-Community. Stagefright sorgt für große Aufregung in der Android-Community. (© 2015 thinkstock.com/weerapatkiatdumrong)

Die Sicherheitslücke Stagefright sorgt derzeit für Aufregung bei allen Android-Nutzern. Nun gibt es zumindest eine App, die den Nutzern verrät, ob ihr Gerät gefährdet ist.

Die Sicherheitsfirma Zimperium, die Ende Juni die Android-Sicherheitslücke Stagefright aufgedeckt hatte, hat jetzt eine App veröffentlicht, mit der jeder Nutzer testen kann, ob sein Gerät gefährdet ist. Die Anwendung namens Stagefright Detector App ist kostenlos und steht seit Donnerstag im Google Play Store zum Download zur Verfügung. Einmal ausgeführt verrät die App mit roten und grünen Anzeigen, gegen welche Sicherheitslücken das Android-Gerät geschützt ist und gegen welche nicht. Einen Schutz gegen Stagefright bietet die App allerdings nicht – dieser kann nur von den Handyherstellern selbst kommen.

Stagefright: Samsung verspricht schnellere Sicherheitsupdates

Während Google für seine Nexus-Geräte bereits einen Patch ausgerollt hat, sind viele andere Android-Smartphones von Samsung, HTC oder LG weiterhin von Stagefright betroffen. Nach Angaben von Zimperium seien von der "Mutter aller Android-Schwachstellen" weltweit 95 Prozent aller Android-Nutzer betroffen. Samsung hat im Rahmen der Stagefright-Diskussion bereits versprochen, Sicherheitsupdates in Zukunft schneller auszurollen.

Die Sicherheitslücke nutzt folgende Schwachstelle aus: Hacker senden eine infizierte MMS an einen Android-Nutzer. Falls dieser die angehängte Medien-Datei öffnet, kann der Hacker die komplette Kontrolle über das Gerät übernehmen. Noch schlimmer: Wenn Google Hangouts für SMS aktiviert ist, kann der Schade-Code sogar im Hintergrund ausgeführt werden, ohne dass der Nutzer überhaupt etwas bemerkt. Wie ein Stagefright-Hack ablaufen könnte, zeigt folgendes Video von Zimperium.